Sonderthema:
Experte Plaikner:

Politikanalyst über das TV-Duell

Experte Plaikner: "VdB stark, Hofer aggressiv"

Analyse

Eine klare Rollenverteilung zu Beginn: Norbert Hofer startete beim TV-Duell am Donnerstag mit Medienkritik und stellte sich als Opfer dar. Alexander Van der Bellen freute sich über breite Unterstützung.

Beide kämpften wieder intensiv um die Mitte

Nazi-Vorwurf

Beide kämpften auch bei dieser Konfrontation intensiv um die Mitte – also die ursprünglichen Wähler von Irmgard Griss, Andreas Khol und Rudolf Hundstorfer. Dann ging Hofer aber in die selbst aufgestellte Stenzel-Falle. Van der Bellen punktete am stärksten mit dem Bild seines zu Unrecht in Nazi-Nähe gerückten Vaters.

»Spionage-Vorwurf war lächerlich & zu angriffig«

Unerwartet

Hofer überreagierte viel zu angriffig mit lächerlichem Spionagevorwurf. Insgesamt war Van der Bellen überraschend stark nach eher matteren Auftritten in den drei ­Duellen davor. Hofer war, ebenso unerwartet, aggressiv, statt inte­grativ zu erscheinen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen