Triumph für die Landes-Kaiser

Bei Heeres-Volksbefragung

Triumph für die Landes-Kaiser

„Das war eine Machtdemonstration: Seht her, wir können mobilisieren – und am 3. März zieht euch warm an!“ Meinungsforscher Peter Hajek sieht Erwin Prölls ÖVP in Niederösterreich durch das klare Votum für die Wehrpflicht (60,8 % für Wehrpflicht, 62,2 % nahmen teil) klar gestärkt.

Stronach könnte Pröll doch noch Absolute kosten
Man habe die VP-Sympathisanten eindrucksvoll in die Wahllokale gebracht. Dies habe vor allem Auswirkungen auf die politische Konkurrenz – was entscheidend sein könne. Ob Pröll damit die Absolute schon in der Tasche habe? Hajek: „Sicher ist das noch nicht – Frank Stronach könnte ihm schon noch wichtige Prozentpunkte kosten.“ Tatsächlich lag Pröll laut letzter Gallup-Umfrage bei 48 % – bringt ihm die Volksbefragung also den Turbo über die 50 %-Hürde? Auch in Tirol (wählt im April) hofft die ÖVP auf Rückenwind.

Dörfler glaubt an 
Sieg über SPÖ-Kaiser
In Kärnten hingegen glaubt der vielfach schon abgeschriebene FPK-Landeshauptmann Gerhard Dörfler an den Volksbefragungs-Rückenwind: „Wir sind einfach näher am Bürger.“ Tatsächlich sagten unglaubliche 63,2 % der Kärntner Ja zur Wehrpflicht, wie es die FPK trommelte. Dörfler glaubt, die SPÖ mit Peter Kaiser an der Spitze besiegen zu können – und das, obwohl die SPÖ laut Gallup-Umfrage mit 33 % um acht Prozentpunkte vor der FPK liegt– die im Vergleich zu 2009 19 Prozentpunkte verlieren würde.

Dörfler glaubt an Chance auf Platz 1
ÖSTERREICH:
In Kärnten waren mehr als 63 % für die Wehrpflicht – hat das Auswirkungen auf die Landtagswahlen?
Gerhard Dörfler:
Ich bin stark für die Wehrpflicht eingetreten – und natürlich fühle ich mich bestätigt. Ich habe ja sogar eine Sondersitzung der Landeshauptleute verlangt, als Minister Darabos mit seinen Berufsheer-Plänen gekommen ist.

ÖSTERREICH: Also Rückwind für die Wahl am 3. März?
Dörfler:
Es hat sich zumindest gezeigt, dass meine Partei und ich näher am Wähler sind als die SPÖ, die ja für das Berufsheer ist. Sehen Sie sich doch die Ergebnisse an: Die Zustimmung für die Wehrpflicht in den Gemeinden, die von Katastrophen betroffen sind, ist doch besonders hoch.

ÖSTERREICH: Glauben Sie nach dieser Volksbefragung, dass die FPK am 3. März an erster Stelle liegen wird?
Dörfler:
Ich war mir schon vor der Volksbefragung sicher. Die Menschen in Kärnten wissen, was sie mir als Landeshauptmann verdanken.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen