Sonderthema:
Conchita Wurst bei Kanzler Faymann

Geänderte Regeln

Conchita Wurst bei Kanzler Faymann

SPÖ-Bundeskanzler Werner Faymann hat als Gastgeber des Empfangs für Conchita Wurst die Spielregeln geändert: Statt selbst einzuladen, darf die neue „Königin von Europa“ am Sonntag 30 Freunde ins Kanzleramt mitnehmen. Dabei gilt als sicher, dass der 25-jährige Künstler seine Eltern und Oma einladen wird. André Heller und Udo Jürgens mussten hingegen absagen. Sie sind ­beide im Ausland. Fix dabei dürften hingegen neben dem Team Wurst auch Gery Keszler und Alfons Haider sein.

Zurückhaltend. Ansonsten bemüht sich das Kanzleramt um Zurückhaltung. ÖVP-Generalsekretär Gernot Blümel hat bereits „vor politischer In­strumentalisierung“ gewarnt.

ÖVP mit serbischer Band auf Wahlkampftour

800 Gäste haben für die „Reden zu Europa und Österreich“ von VP-Chef Michael Spindelegger und VP-EU-Kandidat Othmar Karas zugesagt. Die ÖVP hat gestern daher umdisponiert: Statt alle Gäste sitzen zu lassen, wird das Gros des Publikums stehen müssen.

Zunächst wird Karas seinen Appell für Europa halten. Dann wird Spindelegger „Reformen“ einmahnen. Für Unterhaltung wird eine serbische Band sorgen – ein Zeichen an Europa.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen