Sonderthema:
Geheimpakt zur neuen Koalitions-Autoflotte

6. 3.

© ÖSTERREICH/ Niesner

Geheimpakt zur neuen Koalitions-Autoflotte

Noch im November hatte VP-Finanzminister Josef Pröll keine überbordende Freude mit einem gemeinsamen Auto-Fuhrpark für Minister-Limousinen. Jetzt setzte er sich allerdings hinter den Kulissen dafür ein. Still und heimlich wurde diese gemeinsame Sammel- und Wartungsstelle für Dienstautos der Regierung – Minister, Staatssekretäre und Beamte – beschlossen. Damit ist ein erster Schritt der Verwaltungsreform gesetzt.

Derzeit wird – wie an dieser Stelle berichtet – dezent am Budgetplan verhandelt. Bis Montag wollen sich SPÖ-Bundeskanzler Werner Faymann und VP-Finanzminister Josef Pröll über den künftigen Finanzrahmen für Ministerien einig sein. Der Fuhrpark bringt Einsparungen von bis zu zehn Millionen Euro im Jahr. Benötigt wird freilich weit mehr. Laut Insidern wird Pröll den Ministern am Montag harte Einsparungen in ihren Ressorts vorgeben.

Bis Ende April muss der Finanzminister den Budgetplan jedenfalls einbringen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen