Sonderthema:
Jetzt auch Neuwahl-Plan im Bund abgesagt

Politik-Insider

Jetzt auch Neuwahl-Plan im Bund abgesagt

Die Bundespräsidentenwahl bringt die Neuwahlpläne von SPÖ-Kanzler Christian Kern zum zweiten Mal zum ­Wackeln: SPÖ-Taktiker berichten nämlich, dass der neue SPÖ-Chef ursprünglich bereits im Herbst die Koalition beenden wollte. Doch dann kam die Auf­hebung der Hofburgstichwahl durch den Verfassungsgerichtshof, und die Pläne mussten verschoben werden.

Wackelt jetzt eine ­Frühjahrswahl wieder?

Dann sollte die Koalition eigentlich Anfang 2017 platzen und der Bund im Frühjahr 2017 neu wählen lassen – so zumindest der Plan von roten und auch einigen schwarzen Strategen. Doch ob sich Kern und Co. das angesichts der Verschiebung der Hofburgwahl auf den 4. Dezember noch trauen?

Koalitionsinsider glauben, dass jetzt eher erst im Herbst 2017 neu gewählt werden wird. In der FPÖ vermutet man sogar eine andere Regierungsstrategie hinter der Verschiebung der Hofburgwahl: „Die wollen uns und die Grünen finanziell ausbluten lassen, um ihre Chancen zu verbessern.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen