Kanzler saß in Tirol fest

Flieger-Panne

© APA

Kanzler saß in Tirol fest

Gestern absolvierte SP-Kanzler Werner Faymann einen Tirol-Tag mit Betriebsbesuchen. Am frühen Nachmittag wollte er zurück nach Wien fliegen. Aber leider, leider hatte der Austrian ArrowsFlieger eine Panne. Faymann musste mitsamt seinen zwei Sicherheitsbeamten und zwei Mitarbeiterinnen stundenlang warten, bis er schließlich doch abheben durfte. Die rote Entourage wirkte laut Augenzeuge „wütend und angespannt“, weil sie nicht in den Flieger einsteigen durfte.

Der SPÖ-Chef versuchte hingegen das Beste aus der Sache zu machen: Auf der Terrasse des Innsbrucker Flughafens telefonierte er unentwegt mit seinem iPhone.

Und sorgte für jede Menge Getuschel unter den übrigen Gestrandeten. Einen festsitzenden Kanzler sieht man in Innsbruck ja nicht alle Tage ...

 

Autor: Isabelle Daniel
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen