Match um die neue Geschäftsführung im ORF

Politik-Insider

Match um die neue Geschäftsführung im ORF

Geht es nach ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz, würde er als Tandem mit seinem kaufmännischen ORF-Direktor Richard Grasl bei einer ORF-Neuwahl antreten. Wie berichtet, bastelt die Regierung an einem neuen ORF-Gesetz mit einer Doppelführung für den Küniglberg:

Wrabetz wird der SPÖ, Grasl der ÖVP zugerechnet. Beide können jedenfalls auf ein saniertes ORF-Budget verweisen. Also alles paletti? Nicht ganz.

Denn Kreise in der SPÖ wollen einen neuen ORF-Chef installieren. Laut ÖVP-Insidern habe etwa Kanzler Werner Faymann bereits mehrmals einen Zeitungsherausgeber – seines Zeichens aus der schwarzen Kaderschmiede CV – als Nachfolger von Wrabetz ventiliert.

Veto
Die ÖVP denkt allerdings nicht daran, Grasl fallen zu lassen. „Erwin Pröll würde ein Veto einlegen“, sagt ein VP-Mann. Ob die SPÖ wirklich einen VP-nahen General auf einem roten Ticket nimmt?

daniel.jpg

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten