Sonderthema:
Michaelis kündigt Betriebsrats-Chefin

ÖIAG

© APA

Michaelis kündigt Betriebsrats-Chefin

Nächster Eklat in der ÖIAG: Heute soll die von ÖIAG-Chef Peter Michaelis freigestellte ÖIAG-Betriebsratschefin entlassen werden. Insgesamt stehen – ÖSTERREICH berichtete – neun Frauen vor der Kündigung. Betriebsratsvorsitzende Beatrix Ertl hat sich nun in einem ÖSTERREICH vorliegenden Brief an das Finanzministerium gewendet. VP-Chef Josef Pröll ist als Eigentümervertreter quasi der Boss von Michaelis.

In dem Brief informiert Ertl den Dienstgeber von Michaelis über die geplanten Kündigungen und über Auslagerungen von Mitarbeitern. Zudem geht es um ÖIAG-Umbauarbeiten, die den Steuerzahler angeblich um 700.000 Euro mehr kosten würden. Dazu beklagt Ertl, dass Michaelis nur „per Anwalt“ mit den Betroffenen kommuniziere. Sie hofft jetzt offensichtlich auf ein Machtwort von Josef Pröll …

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen