ORF-Chefs im E-Mail-Feuer

Wieder Wirbel im ORF

© Thomas Ramstorfer / First Look

ORF-Chefs im E-Mail-Feuer

Seiten: 12

Dass Silvio Berlusconi bald über die junge Dame stürzen könnte, ist bekannt. Dass aber die „Affäre Ruby“ auch zur Causa prima im ORF mutieren würde und auch dort karrierebedrohlich werden könnte, überrascht.

Interview-Verbot
In seiner betont „zurückhaltenden“ Art hatte ORF-Programmdirektor Wolfgang Lorenz bekanntlich seine Mitarbeiter per E-Mail angewiesen, den Opernball nicht „zum Nuttenball“ verkommen zu lassen und Richard Lugner samt Begleitung „Ruby“ nicht zu interviewen – wir berichteten.

Dagegen hatte sich die ORF-Information aufgelehnt, die sich von Lorenz kein Interviewverbot in einer „hochpolitischen“ Affäre auferlegen lassen will.

Im Hintergrund der kabarettreifen Opernball-Erregung tobt im ORF freilich ein noch weit ernsterer Kampf: ÖSTERREICH veröffentlichte ausführlich die E-Mails von ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz an seinen Programmchef. Darin bemängelte der sonst eher harmoniebedürftige ORF-Chef, dass Lorenz „ein Ober-Intrigant“ sei, der den ORF „anbrunzen“ würde.

Lorenz vor Ablöse?
Im ORF wundert man sich nun ob der „Freundlichkeiten“, die man sich im ORF ausrichtet. Manche erwarten, dass Wrabetz – er feuerte 2010 bereits Infochef Elmar Oberhauser – auch Lorenz ablösen könnte. Dafür bleibt Wrabetz – am 9. August wird die ORF-Spitze neu gewählt – aber keine Zeit mehr.

In der ORF-Stiftungsratssitzung am 3. März wird Wrabetz seine Geschäftsergebnisse – erstmals wieder tiefschwarze Zahlen – und die „Erfolge“ der ORF-Information präsentieren. Einige Stiftungsräte wollen aber auch die E-Mails „thematisieren“, da diese „Sprache einem öffentlich-rechtlichen Unternehmen unwürdig“ sei, so ein ÖVP-Stiftungsrat.

Seite 2: ORF-General Wrabetz im ÖSTERREICH-Interview

Seiten: 12
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen