Comedy über Strache: Wo war Sniper?

Politik-Insider

© Udo Leitner

Comedy über Strache: Wo war Sniper?

Christoph Grissemann und Dirk Stermann sorgen mit ihrer „Willkommen Österreich“-Show oft und gerne für Aufregung. Gestern ging aber der Wirbel noch vor Ausstrahlung der Sendung los: Ö3 berichtete vorab davon, dass das Duo sich über Sarrazin und Strache in Graz mokiert habe: „Wo ist der Sniper, wenn man ihn braucht?“

FPÖ-General Vilismky echauffierte sich: „Grissemann und Stermann bedauern, dass bei der Veranstaltung des Bauernbundes, bei der Thilo Sarrazin in Anwesenheit von FPÖ-Chef Strache auftrat, kein Sniper anwesend gewesen sei.“ Eine „Aufforderung zum Mord“, schloss Vilimsky. Der ORF ließ sich umgehend die Bänder liefern, um die Passage notfalls rausschneiden zu können. Dann die Entwarnung: „Die zwei zitierten ein Plakat von Anti-Strache-Demonstranten.“ Die Passage durfte Donnerstagabend also gesendet werden.

FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache zu ÖSTERREICH: „Solche Geschmacklosigkeiten richten sich von selbst.“

In „Willkommen Österreich“ bekamen gestern übrigens auch SP-Kanzler Faymann, VP-Vize Spindelegger und Bundespräsident Heinz Fischer als „drei Schlaftabletten“ in New York ihr Fett ab …

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

 |  Neu anmelden