Sonderthema:
ORF: Kandidiert auch Prantner?

Politik-Insider

ORF: Kandidiert auch Prantner?

Noch nicht offiziell, dafür aber umso stärker hinter den Kulissen wird auch an einer Kandidatur von Richard Grasl, dem Kaufmännischen Direktor des ORF, gebastelt. Die ORF-Wahl findet zwar erst im August 2016 statt, aber bereits jetzt wird um jede Stimme im ORF-Stiftungsrat gekämpft.

Wrabetz hat sich in einer internen Sitzung mit seinem SPÖ-Freundeskreis im ORF-Aufsichtsratsgremium – es wählt den neuen General – die Stimmen der 13 roten Stiftungsräte zusichern lassen.

Grasls Chance. Grasl kann auf die 14 VP-Stiftungsräte und jenen vom Team Stronach zählen. Beide Herren wollen auch die Stimme von FPÖ-Stiftungsrat Norbert Steger gewinnen. Und hier kommt der derzeitige ORF-Online-Direktor Thomas Prantner ins Spiel.

Wrabetz und Grasl 
wollen Deal mit Prantner

Knalleffekt. Laut ORF-Kennern überlege Prantner nun, selbst als „bürgerlich-unabhängiger“ Kandidat im August für den Chefsessel zu kandidieren. Er kann auf die Unterstützung von FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache bauen.

Gegenüber ÖSTERREICH bestätigt Prantner nur, dass er überlege, erneut für einen Direktorenposten im ORF anzutreten.

Posten. Wrabetz und Grasl, so sagen ORF-Insider, werden nun Prantner einen Posten anbieten, um seine Kandidatur zu verhindern. So könnte sich entweder der amtierende General oder sein Herausforderer Grasl die Stimme der FPÖ sichern.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen