ORF: Neue Bündnisse und Ängste vor ORF-Wahl

Politik-Insider

ORF: Neue Bündnisse und Ängste vor ORF-Wahl

Im ORF beäugt man gleich zwei innenpolitische Ereignisse nicht nur aus journalistischen Gründen: Zum einen wird mit Argusaugen verfolgt, wie der Machtkampf in der SPÖ ausgehen werde. Zum anderen wartet die ORF-Spitze gebannt auf die Hofburg-Stichwahl am 22. Mai.

Immerhin wird die ORF-Geschäftsführung im August neu gewählt. Und hier spielt die Politik bekanntlich kräftig mit.

Sollte FPÖ-Präsidentschaftskandidat Norbert Hofer Erster werden, würden „immer mehr ORF-Spitzenleute versuchen ein rot-blaues Bündnis im ORF zu schmieden“. Gute Chancen in dieser Konstellation hätte der amtierende ORF-General Alexander Wrabetz. Für ihn – er wird von der derzeitigen SPÖ-Führung unterstützt – könnte es allerdings heikel werden, falls tatsächlich Ex-ORF-Chef Gerhard Zeiler an die SPÖ-Spitze gehievt werden sollte.

Bündnisse. Sollte in der SPÖ alles beim alten bleiben und am 22. Mai Ex-Grünen-Chef Alexander Van der Bellen gewinnen, würden die Grünen zum Königsmacher zwischen Wrabetz und ORF-Finanzchef Richard Grasl werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen