Republik sperrt für zwei Wochen (fast) zu

Urlaub

© APA/Markus Leodolter, Privat

Republik sperrt für zwei Wochen (fast) zu

Nicht nur die Schulkinder und Studenten freuen sich derzeit über zugesperrte Schulen und Universitäten. Auch die heimischen Ministerien und das Parlament in Wien sind zurzeit etwas verwaist. Für die Politik heißt es derzeit: Juhu, wir haben frei …

Der Ministerrat fällt bis zum 11. Jänner aus und so fahren nun eben auch der rote Bundeskanzler und der schwarze Vizekanzler in den wohlverdienten Winterurlaub: Werner Faymann verbringt Silvester mit seiner Frau Martina und der jüngeren Tochter Flora in Lech. Dort wohnt die Kanzlerfamilie traditionell in der Drei-Sterne-Pension „Lech“ am Arlberg. Der SPÖ-Chef geht dort seiner großen Passion – dem Skifahren – nach.

Heimaturlaub
Ebenso wie Josef Pröll, der zunächst mit der Familie seiner Frau Gabi in Tirol die Weihnachtsfeiertage nachfeiert, bleibt der Kanzler aber in Österreich. Pröll verbringt dann Silvester mit seinen drei Kindern und seiner Frau ebenfalls in den Bergen und besucht traditionell Kitzbühel. Dort entspannt die Familie Pröll beim Stanglwirt.

Auch das Gros der rot-schwarzen Minister macht bis zum 6. Jänner noch Urlaub – in Österreich. Die Oppositionschefs stehen der Koalition allerdings nicht nach: Auch FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache entspannt sich in den Tiroler Bergen, Grünen-Chefin Eva Glawischnig und BZÖ-Boss Josef Bucher urlauben im heimatlichen Kärnten.

Mailen Sie uns Ihre Meinung an: i.daniel@oe24.at

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen