Rote Revanche an Sobotka: Der Geheimplan

Politik-Insider

Rote Revanche an Sobotka: Der Geheimplan

SPÖ-Bundeskanzler Christian Kern hat seinen Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil gebeten, ein neues Sicherheitskonzept zu erstellen. Der populäre rote Minister steht bekanntlich seit über einem Jahr für eine rigide Zuwanderungs- und Sicherheitspolitik und soll das rote Gesicht für die Sicherheit sein.

Nachdem sich die Sicht des Burgenländers in der SPÖ durchgesetzt hat – auch Kern will in diesem Bereich Härte zeigen – soll Doskozil der ÖVP auch bei der inneren Sicherheit zunehmend auf die Füße steigen. Sprich eine Art „Schatten-Innenminister“ in der Öffentlichkeit sein.

Spitze. Das könnte durchaus als kleine bewusste Spitze von Kern gegen seinen Intim-„Freund“, VP-Innenminister Wolfgang Sobotka sein.

Doskozil: »Müssen das Thema offensiv anpacken«

Noch im Februar will der Minister etliche Gespräche mit Sicherheitsexperten führen und das Konzept fertigstellen.

ÖSTERREICH sagt er: „Nicht nur die Landesverteidigung ist vor dem Hintergrund des Bedrohungswandels neu zu denken – die gesamten Sicherheitssysteme müssen besser an die neuen Herausforderungen angepasst werden.“

Und, so der Verteidigungsminister: „Wenn die Sozialdemokratie das Sicherheitsthema offensiv anpackt und die Probleme, die real existieren, benennt und dann auch löst, wird sie auch in diesem Bereich als kompetent wahrgenommen. Nur wer als kompetent auch im Bereich Sicherheit gilt, kann Erfolg haben.“ Genauso will die SPÖ auch ihren Wahlkampf bestreiten, sagt ein SP-Stratege.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen