Rücktrittsdruck auf Mölzer steigt

Politik-Insider

Rücktrittsdruck auf Mölzer steigt

FPÖ. Schon am Sonntag hatten Kanzler Werner Faymann und Vize Michael Spindelegger im großen ÖSTERREICH-Doppelinterview unisono den Rücktritt des blauen EU-Mandatars Andreas Mölzer gefordert. Der hatte ja die EU mit dem Dritten Reich verglichen und das EU-Parlament als „Negerkonglomerat“ verspottet.

Schande. Jetzt haben sich die beiden Koalitionsparteien dieser Forderung angeschlossen. SPÖ-General Norbert Darabos und sein ÖVP-Kollege Gernot Blümel bezeichnen Mölzer in einer gemeinsamen Aussendung als „Schande für die Politik“ und fordern den Rücktritt.

„Untragbar“. VP-Parteichef Michael Spindelegger legt im ÖSTERREICH-Gespräch nach: „Es sollte über alle Parteigrenzen klar sein, dass diese Aussagen untragbar und unwürdig sind.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten