Schwarz-grüne Schlammschlacht um Gaddafi-Gelder

Politik Insider

Schwarz-grüne Schlammschlacht um Gaddafi-Gelder

Sorgen. Die schwarz-grüne Sommerromanze ist Geschichte. Mittlerweile fliegen zwischen den Parteien nur noch die Fetzen.

Wie auch immer.

Nachdem einige Zeitungen einen anonymen Brief veröffentlicht haben, in dem behauptet wird, 1993/94 seien Gelder von Libyens einstigem Diktator Muammar Gaddafi an die Grünen unter dem damaligen Obmann Peter Pilz geflossen, sehen diese die ÖVP als Urheber „dieser Schmutzkübelkampagne“.

VP-General Hannes Rauch habe Grünen-Geschäftsführer Stefan Wallner diese Story angekündigt, falls Peter Pilz eine Korruptions-PK gegen die ÖVP mache, sagen die Grünen. Er habe „nichts damit zu tun“, sagt Rauch ÖSTERREICH.

Tatsächlich kursiert ein anonymer – ÖSTERREICH vorliegender – Brief samt angeblicher Zahlungsbestätigung über vier Millionen Schilling „cashed to Austrian Greens“. Experten zeigen sich verwundert, dass das Gaddafi-Regime in Englisch „Belege verfasst“ haben sollte.

Die FPÖ plant laut Eigenangaben „weitere Enthüllungen“.

Autor: Isabelle Daniel
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 8

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten