Schwarz-grüne Schlammschlacht um Gaddafi-Gelder

Politik Insider

Schwarz-grüne Schlammschlacht um Gaddafi-Gelder

Sorgen. Die schwarz-grüne Sommerromanze ist Geschichte. Mittlerweile fliegen zwischen den Parteien nur noch die Fetzen.

Wie auch immer.

Nachdem einige Zeitungen einen anonymen Brief veröffentlicht haben, in dem behauptet wird, 1993/94 seien Gelder von Libyens einstigem Diktator Muammar Gaddafi an die Grünen unter dem damaligen Obmann Peter Pilz geflossen, sehen diese die ÖVP als Urheber „dieser Schmutzkübelkampagne“.

VP-General Hannes Rauch habe Grünen-Geschäftsführer Stefan Wallner diese Story angekündigt, falls Peter Pilz eine Korruptions-PK gegen die ÖVP mache, sagen die Grünen. Er habe „nichts damit zu tun“, sagt Rauch ÖSTERREICH.

Tatsächlich kursiert ein anonymer – ÖSTERREICH vorliegender – Brief samt angeblicher Zahlungsbestätigung über vier Millionen Schilling „cashed to Austrian Greens“. Experten zeigen sich verwundert, dass das Gaddafi-Regime in Englisch „Belege verfasst“ haben sollte.

Die FPÖ plant laut Eigenangaben „weitere Enthüllungen“.

Autor: Isabelle Daniel
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen