VP-Chef Mitterlehner will ORF-Chef Wrabetz bei der Wahl stürzen

Politik-Insider

VP-Chef Mitterlehner will ORF-Chef Wrabetz bei der Wahl stürzen

Der politische Ärger um den Solo-Auftritt von SP-Kanzler Werner Faymann am Sonntagabend in Im Zentrum nimmt kein Ende. Wie in dieser Kolumne berichtet, haben Stiftungsräte von ÖVP, FPÖ, Grünen und Neos ORF-Chef Alexander Wrabetz deswegen Protestbriefe geschrieben. Vor allem die ÖVP möchte eine Resolution gegen den vermeintlichen "Rotfunk" ORF bewirken.

VP-Chef Mitterlehner will Wrabetz bei der ORF-Wahl am 9. August stürzen.

Dieser wird sich aber heute hinter seine angegriffene Redaktion stellen und den Solo-Auftritt des SPÖ-Chefs verteidigen.

Duell
Die ÖVP sucht indes eine Mehrheit für einen Gegenkandidaten zu Wrabetz. Der VP-Favorit als ORF-Chef ist Finanzchef Richard Grasl. Ob er kandidiert?

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten