VP startet Steiermark-Wahlkampf am 15.7.

Josef Pröll vor Ort

© Fally

VP startet Steiermark-Wahlkampf am 15.7.

Derzeit laufen die Planungen auf Hochtouren: Am 15. Juli wird VP-Vizekanzler Josef Pröll schließlich sein „Team ÖVP“ in der Steiermark zur Klausur versammeln. Mit dabei werden die Minister, Klubchef, Generalsekretär und einige VP-Landeshauptleute sein. Dort will Josef Pröll mit den Seinen freilich nicht nur über die Herbstarbeit reden.

Das gesellige Arbeitstreffen ist zugleich auch der Start in den Steiermark-Wahlkampf. Dort hat die ÖVP schließlich reelle Chancen, das „Land wieder zu drehen“, wie es ein VP-Stratege glaubt. Tatsächlich befindet sich vor allem die Grazer SPÖ in schweren Turbulenzen.

Allerdings hat SP-Landeshauptmann Franz Voves noch gute Persönlichkeitswerte. Pröll möchte daher seinen Landeschef Hermann Schützenhöfer mit Bundes-Unterstützung pushen.

Frau und Tochter Darabos spielen "Some like it hot"

In den vergangenen Tagen war SP-Verteidigungsminister Norbert Darabos auffallend nervös. Aber keine Sorge: Daran war weder eine Krise des heimischen Militärs noch die Wehrpflicht schuld. Es geht „nur“ um die Bretter, die die Welt bedeuten. Irene Darabos, Ehefrau des Ministers, organisierte nämlich eine ganz besondere Premiere für den Theaterverein in Darabos’ Heimatgemeinde Kroatisch-Minihof. Sie führt die Regie im Stück „Some like it hot“ – „Manche mögen’s heiß“.

Hannah Darabos, die 17-jährige Tochter, gibt die Hauptrolle. Auf den Spuren Marilyn Monroes, die in Billy Wilders berühmtem Film die „Sugar“ spielte. „Papa“ Norbert schaute Frau und Tochter stolz im Pharrhof zu. Heute Abend kann man die Familie dort wieder bewundern.

Kanzler nicht zu Bregenzer Festspielen

Im Sommer 2009 beehrte SP-Kanzler Werner Faymann noch die Premiere der Bregenzer Festspiele. Er sah sich damals mit Gattin Martina Ludwig-Faymann „Aida“ an. Eine Oper, die auch dieses Jahr auf der Seebühne aufgeführt wird.

Am 21. Juli – dem Start der Festspiele mit Mieczyslaw Weinbergs Stück „Die Passagierin“ – lässt Faymann dieses Jahr hingegen aus. Sein Büro hat seinen Besuch an den Bregenzer Festspielen kürzlich abgesagt. Am 20. Juli findet der Sonderministerrat in Wien statt. Im Urlaub befindet sich Faymann damit noch nicht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen