Sonderthema:
Wiener SP will Personal vom Bund

Neuaufstellung

© Fally

Wiener SP will Personal vom Bund

Bäumchen wechsle dich. Wie berichtet, plant SP-Bundeskanzler Werner Faymann nach der Wien-Wahl am 10. Oktober eine Regierungsumbildung im Bund. Gesundheitsminister Alois Stöger etwa soll durch Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek als neue Superministerin ersetzt werden. Norbert Darabos soll vom Heeresressort als Parteimanager in die Löwelstraße zurückkehren.

Schieder als Wiener Stadtrat
Bei all diesen Rochaden wird freilich auch die Wiener SPÖ ein Wörtchen mitreden: Denn auch die Roten in Wien planen eine Neuaufstellung. Ein SP-Spitzenmann berichtet, dass der derzeitige Finanzstaatssekretär Andreas Schieder nach der Wahl im Oktober in die Stadtregierung wechseln könnte.

Wehsely in die Regierung
Statt ihm könnte dann die derzeitige Stadträtin Sonja Wehsely in Faymanns Kabinett einziehen. Auch SP-Bundesgeschäftsführerin Laura Rudas wird von den Wienern begehrt. Der Kanzler möchte seine Vertraute freilich lieber behalten. Sie soll jüngste Frauenministerin der Zweiten Republik werden.

Faymanns Pläne würden auch schwarze Rochaden erleichtern: Wenn Staatssekretärin Christine Marek etwa VP-Vizebürgermeisterin in Wien würde, müsste Pröll sie im Bund nachbesetzen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen