Kärntens Schutzklausel gegen Slowenen wackelt

Zehn-Prozent-Hürde

© APA

Kärntens Schutzklausel gegen Slowenen wackelt

In Kärnten bahnt sich eine Revolution an: Alle Parteien bis auf das BZÖ sind für den Fall der Zehn-Prozent-Hürde für den Einzug in den Landtag – und dürften dies auch bis zur Landtagswahl in einem Jahr durchsetzen: Die SPÖ hofft, dass Stimmen von Haiders Orangen zur FPÖ wandern; ÖVP und Grüne bangen selbst um den Einzug ins Landesparlament – und der schwachbrüstige Kärntner FPÖ geht’s nicht anders. Gewinner könnten die Slowenen sein: Um sie vom Kärntner Landtag fernzuhalten, ­wurde die Hürde ja seinerzeit geschaffen – jetzt hat ihre „Einheitsliste/Enotna lista“ gute Chancen, in den Landtag zu kommen.

Landeshauptmann Jörg Haider ging schon gewohnt brachial in die Offensive: Er wolle nicht, das „radikale Slowenenvertreter“ in den Landtag kommen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen