SPÖ verliert einen Bundesrat an FPÖ

Steiermark-Wahl

© Norbert Juvan/TZ ÖSTERREICH

SPÖ verliert einen Bundesrat an FPÖ

Nach der Steiermark-Wahl ändert sich auch die Zusammensetzung der steirischen Bundesräte. Die SPÖ verliert einen ihrer fünf steirischen Bundesratssitze an die FPÖ. Die Freiheitlichen haben damit künftig insgesamt fünf Vertreter in der Länderkammer, die SPÖ 24. Die ÖVP behält ihre vier steirischen Sitze und hält insgesamt bei 28 Bundesräten.

Die 62 Bundesratsmitglieder werden entsprechend der Zusammensetzung der Landesregierungen beschickt. In der Steiermark zieht die FPÖ nach der Wahl mit einem Landesrat in der Proporz-Regierung ein. Die SPÖ hat einen weniger. Es steht also 4:4:1 zwischen SPÖ, ÖVP und FPÖ. Davor hatte die SPÖ fünf und die ÖVP vier Regierungsmitglieder.

Entsandt werden die Bundesräte von den Landtagen. In der Steiermark wird sich dieser am 21. Oktober konstituieren und u. a. die künftigen Bundesräte wählen. Namen werden derzeit aber noch nicht genannt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen