Sonderthema:
Video zum Thema Türkis-Blau: So könnte die Regierung aussehen
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Schon am Montag?

Türkis-Blau vor Start

Das Speed-Dating von ÖVP-Chef Kurz mit den vier Parteichefs ging Sonntagabend zu Ende – jetzt geht es um die Wurst: Wie ÖSTERREICH aus der ÖVP erfuhr, dürfte Kurz entweder heute oder morgen den Bundespräsidenten informieren – und dann auch offiziell Koalitionsverhandlungen starten – und zwar mit der FPÖ. Kurz hatte im großen ÖSTERREICH-Interview Strache „großen Veränderungswillen“ attestiert.

Annäherungen gab es genug: Ein Abendessen der beiden Chefs in Straches Haus, ein amikales Gespräch am Samstag – und am Sonntag rückte FPÖ-Vize Norbert Hofer aus und feuerte in Richtung SPÖ. „Wir können jetzt nur mit der ÖVP verhandeln.“ Damit sollen Bedenken der Schwarzen zerstreut werden, es könne Parallelgespräche für Rot-Blau geben.

Doch danach sieht es nicht aus: Im Gegenteil werden schon Verhandlungsgruppen und -themen geplant.

■ Sicherheit

■  Migration. Hier soll der härtere Asylkurs festgezurrt werden.

■ Steuern und Wirtschaft. In dieser Untergruppe werden Steuersenkungen – aber auch Einsparungen verhandelt.

■ Demokratie. Wichtig für die FPÖ, die ihre Volksabstimmungen bei Volksbegehren ab 400.000 Unterschriften durchsetzen will.

GRAIK_Minister.jpg

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen