Sonderthema:
20 Fragen zur Wahl in Wien

Wien-Wahl 2015

20 Fragen zur Wahl in Wien

1. Wer ist wahlberechtigt?

Den Gemeinderat dürfen 1.143.076 Österreicher, die Bezirksvertretung auch EU-Bürger mit Wiener Hauptwohnsitz wählen. Es gibt hier 1.327.311 Wahlberechtigte.

2. Wer wird gewählt? 

1.244 Mandatare auf Bezirks- und Gemeindeebene (100 Gemeinderäte).

3. Wo wird gewählt?

In einem der 1.499 Wahllokale. Ihr Lokal finden Sie auf wahlen.wien.gv.at.

4. Wann wird gewählt?

Die Lokale haben von 
7 bis 17 Uhr geöffnet.

5. Wie wird gewählt? 

Mit dem weißen Zettel wählt man die 100 Abgeordneten zum Landtag. Mit dem gelben Stimmzettel wählt man die Mandatare der Bezirksvertretung.

6. Wann ist meine Stimme gültig/ungültig?

Wurde die Partei eindeutig und leserlich auf dem Stimmzettel markiert, ist die Stimme gültig. Zeichnungen auf dem Wahlkuvert sind nicht zulässig.

7. Wann gibt es ein 
(End-)Ergebnis? 

Das vorläufige Endergebnis im Gemeinderat wird gegen 20 Uhr vorliegen, das der BV-Wahlen steht heute gegen Mitternacht fest. Die Wahlkarten werden am Montag gezählt, das amtliche Endergebnis gibt es am 20. Oktober.

8. Beeinflussen die Wahlkarten die Wahl?

Das Ergebnis der 203.874 Wahlkarten steht Montagnacht fest. Es kann alles ändern, weil jede 5. Stimme per Wahlkarte kommt.

9. Wer wählt den Bürgermeister? 

Der Gemeinderat wählt im November den Bürgermeister.

10. Wann geht sich Rot-Grün aus?

Bleibt die SPÖ mit über 36 % stärkste Partei und verlieren die Grünen nur minimal, geht sich eine Mehrheit aus.

11. Wann geht sich Blau-Schwarz aus?

Wird die FPÖ mit 37 % stimmenstärkste Partei und fällt die ÖVP nicht unter 10 %, dann könnte Blau-Schwarz mehr als die Hälfte der 100 Sitze für sich gewinnen.

12. Wer wird Vizebürgermeister?
Zwei der Stadträte werden vom Gemeinderat in einem gesonderten Wahlgang als ­Vizebürgermeister gewählt. Jede Partei, die mehr als ein Drittel der Stimmen hat, hat einen Anspruch auf einen – wenn auch nicht amtsführenden – Vizebürgermeister.

13. Wie viele Stadträte erreicht die FPÖ?

Der Gemeinderat legt eine Zahl zwischen sieben und 15 Stadträten fest. Damit hat die FPÖ mit einem Drittel der Stimmen bis zu fünf Stadträte, die – wenn die FPÖ nicht mitregiert – als „nicht amtsführende Stadträte“ 8.500 Euro verdienen und Dienstwägen haben.

14. Wer wird Bezirksvorsteher?

Die stimmenstärkste Partei der BV-Wahl schlägt den Bezirksvorsteher und seinen Stellvertreter vor, die für ihre Wahl dann nur mehr als die Hälfte der Stimmen der eigenen Fraktion be­nötigen.

15. Welche Themen entscheiden die Wahl?

Die Top-Themen sind die Flüchtlingswelle, Wohnraum, Bildungsreform, Arbeitslosigkeit und die Sonntagsöffnung.

16. Welche Bezirke entscheiden die Wahl?
Die großen Arbeiterbezirke und die Trend-Bezirke innerhalb des Gürtels.

17. Welche Zielgruppen entscheiden?

53 Prozent der Wahlberechtigten sind weiblich. Sie und die Senioren entscheiden.

18. Haben die Kleinparteien eine Chance?

Meinungsforscher geben ­ihnen keine Chance.

19. Zwei Stimmzettel und drei Vorzugsstimmen

  •  Vorzugsstimme 1.

stimmzettel3.jpg

Im Wahlkreis können Sie eine Person von der Liste per Vorzugsstimme wählen. Kreuzen Sie auch eine Partei an, muss der Kandidat der gewählten Partei angehören. Ist das nicht der Fall, gilt: Kreuz bei Partei schlägt Vorzugsstimme.

  • Vorzugsstimmen 2.


Weiters können zwei Vorzugsstimmen für wienweit kandidierende Personen vergeben werden.

  • Vorzugsstimmen Bezirk. Auch bei der Bezirkswahl kann eine Person aus den Kandidatenlisten gewählt werden.

stimmzettel1.jpg

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen