Häupl bleibt bei FPÖ-Ausgrenzung

Nach Treffen mit Strache

Häupl bleibt bei FPÖ-Ausgrenzung

Mit einem Besuch von FPÖ-Obmann Heinz-Christian Strache bei SPÖ-Landesparteichef Michael Häupl ist am Donnerstagnachmittag der Reigen der Parteiengespräche nach der Wien-Wahl zu Ende gegangen. Koalitionsgespräche zwischen den beiden Parteien wird es erwartungsgemäß nicht geben, und auch amtsführende FP-Stadträte wurden von der SPÖ unter Verweis auf die Bundesverfassung abgelehnt.

VIDEO: Diese Koalition wird es

Video zum Thema Wien: diese Koalition wird es!
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen


Rund eine dreiviertel Stunde dauerte das Gespräch im Rathaus, an dem auf FP-Seite auch der derzeitige Klubchef und künftige Vizebürgermeister Johann Gudenus sowie Generalsekretär Herbert Kickl teilnahmen. Für die SPÖ waren neben Häupl wieder Landesparteisekretär Georg Niedermühlbichler und Klubobmann Rudolf Schicker mit dabei.

"Schönes atmosphärisches Gespräch"
Strache berichtete danach von einem "schönen atmosphärischen Gespräch". Man habe diverse inhaltliche Positionen besprochen und den Wunsch nach Stadtratsressorts deponiert. Indes:"Die spielt es nicht", wie Gudenus bedauerte.

Dass man diesem Wunsch nicht nähertrete, bestätigte für die SPÖ auch Niedermühlbichler. Auch die Koalitionswünsche der Freiheitlichen wurden neuerlich deponiert, von Häupl aber erneut abgelehnt, sagte er.

Landesparteivorstand
Nächster Schritt ist nun ein SPÖ-Landesparteivorstand am kommenden Dienstag, bei dem Häupl vorschlagen wird, mit wem Koalitionsgespräche aufgenommen werden sollen. Infrage kommen nur die Grünen und die ÖVP. Doppelverhandlungen werde es nicht geben, betonte Niedermühlbichler.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen