Häupl orderte Schweinsbraten

Nach Stimmabgabe

© TZ ÖSTERREICH

Häupl orderte Schweinsbraten

Ein gut gelaunter SPÖ-Spitzenkandidat Michael Häupl hat sich am Sonntag mit Parteifreunden und Journalisten zum traditionellen Wahltagsmittagessen beim Silberwirt in Wien-Margareten getroffen. Weiterhin ohne Krawatte setzte er sich zu Tisch, plauderte mit seiner Stadtratsriege und orderte Schweinsbraten und weißen Gespritzten. Mit dabei: Seine Partnerin Barbara Hörnlein. Die Stadträtin für Gesundheit und Soziales, Sonja Wehsely (im Bild), kam später dazu.

 "Es hat sich seit der Früh nichts geändert", sagte der Bürgermeister lächelnd auf die Frage, ob er für den Ausgang der Gemeinderatswahl zuversichtlich sei. Ein wenig angespannter zeigte sich Vizebürgermeisterin Renate Brauner. "Es ist schon ein aufregender Tag, es geht ja um die Zukunft der Stadt", sagte sie. In der Früh beim Aufstehen sei "ein bisschen Bauchgrummeln" dabei gewesen.

   Die Tischgespräche drehten sich um die Frage, ob die SPÖ ihre absolute Mandatsmehrheit verteidigen würde können. Ginge es nach der Stimmung bei den Wahlkampfveranstaltungen, müsste es sich eigentlich ausgehen, meinten die Stadtregierungsmitglieder Ulli Sima, Michael Ludwig und Rudolf Schicker. Selten seien sie auf so positives Echo der Menschen gestoßen.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen