Sonderthema:
Kleinpartei mit

Wien-Wahl

Kleinpartei mit "lebenden Plakatständern"

Die Liste „Gemeinsam für Wien“ (GFW) beschwert sich über fehlende Dreieckständer für ihre Plakatwerbung. Schuld seien bürokratische Hürden mittels einer Verordnung, so ein GFW-Sprecher. Mittels offnen Brief, hatte die Kleinpartei darum gebeten "einige dieser Plakatflächen" doch ihnen zu überlassen.

Keine Antwort
Da der offene Brief ungehört blieb, wurden kurzerhand GFW-Kandidaten als "lebende Plakatständer" aufgestellt. Entlang des Wiener Gürtels wurden am Freitag die Wahlbotschaften unter das geneigte Volk gebracht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 4

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen