Wien-Wahl

Wien-Wahl

Wien-Wahl

Wien-Wahl

Wien-Wahl

Wien-Wahl

Wien-Wahl

Wien-Wahl

Wien-Wahl

Wien-Wahl

Wien-Wahl

Wien-Wahl

Wien-Wahl

Wien-Wahl

Wien-Wahl

Wien-Wahl

Wien-Wahl

Wien-Wahl

Wien-Wahl

Michael Häupl: Triumph mit blauem Auge

Die Wahl zum Wiener Gemeinderat bzw. Landtag hat am Sonntag für die SPÖ trotz Verlusten einen klaren ersten Platz vor der FPÖ gebracht. Laut vorläufigem Endergebnis (ohne Briefwahlstimmen) kam die SPÖ auf 39,4 Prozent, die FPÖ auf 32,3 Prozent. Die Grünen überholten mit 11,1 Prozent trotz Verlusten die ÖVP, die nur mehr auf 8,7 Prozent kam. Die NEOS schafften mit 6,0 Prozent den Einzug.

SPÖ verliert, bleibt aber deutlich Erster

Damit verlor die SPÖ 4,9 Prozentpunkte gegenüber dem Urnengang von 2010 (44,34 Prozent). Die FPÖ legte gegenüber der letzten Wiener Wahl (2010: 25,77 Prozent) 6,5 Prozentpunkte zu.

Grüne vor ÖVP, NEOS im Landtag

Starke Verluste setzte es für die ÖVP, die gegenüber 2010 ein Minus von 5,3 Prozentpunkte einfährt (2010: 13,99 Prozent). Damit rutscht die Volkspartei hinter die Grünen auf Platz vier zurück - und das, obwohl die Grünen leichte Verluste von 1,5 Prozentpunkten hinnehmen mussten.

Sicher den Sprung in den Wiener Landtag geschafft haben die NEOS, die im vorläufigen Endergebnis mit knapp 6,0 Prozent ausgewiesen werden.

ÖVP-Chef tritt zurück

ÖVP-Chef Manfred Jurazcka verkündete nach dem historischen Debakel für die Wiener ÖVP noch am Wahlabend seinen Rücktritt. Die ÖVP ist in Wien erstmals in ihrer Geschichte einstellig.

Eine Sensation gab es auch bei der Wahl-Beteiligung:  Inklusive Briefwahl haben 74,4 Prozent der Wiener ihre Stimme abgegeben. Das ist die höchste Wahlbeteiligung in Wien seit 12 Jahren (1983 mit 85,2 Prozent).
 

Hier die interaktive Grafik des vorläufigen Ergebnis ohne Wahlkarten:

Alle Ergebnisse der Wien-Wahl im Detail finden Sie HIER >>

Die erste Video-Wahl-Analyse von ÖSTERREICH-Herausgeber Wolfgang Fellner:

Video zum Thema Wahl: Wolfgang Fellners Analyse
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Hier im Video ansehen: Die oe24-Sondersendung zur Wien-Wahl:

Video zum Thema Wahl-Sondersendung: Das Wahlergebnis
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Die Ergebnisse der Bezirksvertretungs-Wahl können Sie hier nachlesen >>

 

Lesen Sie hier den Live-Ticker zum spannenden Wahl-Tag nach:

23:40
 

Wahl-Krimi geht zu Ende

Für heute beenden wir unseren Live-Ticker. Am Montag werden wir Sie auf oe24 natürlich wieder über alle brandaktuellen Entwicklungen nach der Wien-Wahl informieren.

23:36
 

ÖVP errang diesmal kein einziges Grundmandat

Das desaströse Abschneiden der ÖVP bei der Wiener Gemeinderatswahl hat auch zur Folge, dass die Schwarzen nach derzeitigem Stand kein einziges Grundmandat in den insgesamt 18 Wahlkreisen erringen konnten. Dadurch werden wohl einige mehr oder weniger namhafte Kandidaten, die nicht noch zusätzlich über die Landesliste abgesichert sind - wie Landtmann-Chef Berndt Querfeld -, kein Mandat bekommen.

22:54
 

Simmering ist blau

Die FPÖ stellt erstmals in Wien einen Bezirksvorsteher, in Simmering erreichen die Blauen 43,47 Prozent.

Hier geht es zum Bezirks-Wahl-Ticker mit allen Live-Ergebnissen >>

22:40
 

Grüne bleiben in Neubau voran

Die Grünen konnten trotz Verlusten den ersten Platz im Bezirk Neubau klar verteidigen. Mit 38,67 Prozent bleibt der Bezirk weiter in grüner Hand.

Hier geht es zum Bezirks-Wahl-Ticker mit allen Live-Ergebnissen >>

22:31
 

Zwei Bezirke für die SPÖ

Die SPÖ konnte die Bezirken Mariahilf und Alsergrund verteidigen.

Hier geht es zum Bezirks-Wahl-Ticker mit allen Live-Ergebnissen >>

22:09
 

Strache in der "ZiB 2"

Strache: "Man kann uns nicht mehr undemokratisch ausschließen."

22:07
 

Strache in der ZiB 2

"Wir haben Wahlziele erreicht und die 30-Prozent-Marke deutlich übersprungen."

21:57
 

Euphorische Stimmung bei NEOS-Wahlparty

Jubel und Freude über den Einzug der NEOS in den Wiener Gemeinderat herrschten am Sonntagabend bei der pinken Wahlfeier. Als Spitzenkandidatin Beate Meinl-Reisinger gegen 21.15 Uhr im Lokal "Ludwig & Adele" im Künstlerhaus eintraf, wurde sie mit tosendem Applaus und "So sehen Sieger aus"-Sprechchören begrüßt. "Wir haben's geschafft!", rief sie, nachdem sie viele ihre Mitstreiter umarmt hatte.

21:50
 

Wählerströme

wahlstrom.jpg

21:47
 

ÖVP zerbröselt

Nur 52 Prozent der ÖVP-Wähler von 2010 gaben der Volkspartei auch diesmal ihre Stimme. 19.000 Wähler verlor die Partei an die NEOS, 11.000 an die SPÖ. Die Grünen gewannen 25.000 Stimmen von Erst- bzw. ehemaligen Nichtwählern hinzu (26 Prozent der gesamten Grüne-Stimmen). 11.000 Stimmen gaben die Grünen an die NEOS ab, 7.000 ehemalige Grün-Wähler gingen diesmal nicht zur Wahl. Die NEOS bekamen ihre Stimmen - neben den erwähnten Flüssen von ÖVP und Grünen - vor allem von Erst- und ehemaligen Nichtwählern: 10.000 (20 Prozent der Neos-Stimmen) insgesamt.

21:46
 

Wählerstromanalyse

Bei der Wien-Wahl hat die SPÖ 33.000 Stimmen an die FPÖ verloren. Der ÖVP kamen vor allem Wähler an die NEOS abhanden, welche auch ehemalige Grün-Wähler anlocken konnten. Die SPÖ gewann von den Grünen - insgesamt 16.000 Grün-Wähler von 2010 machten am Sonntag ihr Kreuz bei der SPÖ. Das geht aus der SORA-Wählerstromanalyse im Auftrag des ORF hervor.

21:27
 

Blauer Bezirksvorsteher für Simmering

Nun gibt es auch bei der Bezirksvertretungs-Wahl den ersten blauen Bezirk: Die FPÖ siegt in Simmering und färbt damit die einstige rote Hochburg blau.

simmer.jpg

Hier geht es zum Bezirks-Wahl-Ticker mit allen Live-Ergebnissen >>

21:24
 

So wählten die einzelnen Sprengel

Spannend: Auf dieser interaktiven Karte sehen Sie, wie Ihr Wahl-Sprengel (also ihr Grätzel) gewählt hat:

Hier geht zur Sprengel-Grafik >>

21:20
 

Video zum Endergebnis

Das Video zum vorläufigen Wiener Gemeinderatswahl-Endergebnis:

Video zum Thema Das Ergebnis der Wahl
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

21:09
 

So ausgelassen jubelte Bürgermeister Häupl

Bürgermeister Michael Häupl feierte im SPÖ-Festzelt in der City seinen Wahlsieg. Hier die Bilder zum Durchklicken:

Diashow So feierte Michael Häupl den Wahlsieg

Feierstimmung bei der SPÖ

Feierstimmung bei der SPÖ

Feierstimmung bei der SPÖ

Feierstimmung bei der SPÖ

Feierstimmung bei der SPÖ

Feierstimmung bei der SPÖ

Feierstimmung bei der SPÖ

Feierstimmung bei der SPÖ

1 / 8

20:58
 

Sensation: Innere Stadt bei Bezirks-Wahl erstmals Rot

Nun kommen die ersten Ergebnisse der Bezirksvertretungs-Wahlen rein: Es gibt eine Sensation. Die Innere Stadt (1. Bezirk) ist erstmals Rot. Die SPÖ siegt bei der Bezirksvertretungswahl im 1. Bezirk mit 24,9% hauchdünn vor der ÖVP mit 24,4%.

Hier geht es zum Bezirks-Ticker mit allen Bezirksvertretungs-Ergebnissen LIVE >>

20:51
 

Niessl lobt Häupl: "Hervorragend gemacht"

Burgenlands Landeshauptmann Hans Niessl (SPÖ) hat das Resultat der Wien-Wahl als "sehr gutes Ergebnis für die SPÖ unter sehr schwierigen Bedingungen" bezeichnet. Niessl sprach dabei die Gesamtsituation - Weltwirtschaftskrise, Griechenland-Krise, steigende Arbeitslosigkeit und die Flüchtlingsströme - an.

Auch das "Duell" mit FPÖ-Spitzenkandidat Heinz-Christian Strache sei unter diesen schwierigen Bedingungen zu sehen. In Anbetracht dessen habe Michael Häupl das "hervorragend gemacht", gratulierte Niessl dem Wiener Bürgermeister und seinem Team.

20:42
 

Mandatsverteilung im Wiener Gemeinderat

In Mandaten bedeutet das vorläufige Endergebnis der Wien-Wahl, dass die SPÖ künftig auf 44 Sitze kommt (minus fünf). Die FPÖ gewann sieben Sitze und entsendet künftig 35 Abgeordnete in das Rathaus - und hat damit die Verfassungs-Sperrminorität. Die Grünen kommen auf 9 Mandatare (-2), die ÖVP auf sieben (-6). Die NEOS ziehen mit fünf Abgeordneten in das Wiener Landesparlament ein.

mandate.jpg

20:31
 

Höchste Wahlbeteiligung seit 32 Jahren

Eine kleine Sensation ist die Wahl-Beteiligung in Wien: Inklusive Briefwahl haben 74,4 Prozent der Wiener ihre Stimme abgegeben. Damit gab es in Wien - wie auch schon 2010 - ein deutliches Plus von 6,8 Prozentpunkten. Höher war die Wahlbeteiligung in Wien zuletzt 1983 mit 85,2 Prozent.

20:20
 

Endergebnis der Wiener Gemeinderatswahl

Nun ist das Endergebnis der Wiener Gemeinderatswahl ohne Briefwahl da:

SPÖ 39,44 % (-4,9%)

FPÖ 32,26% (+6,49)

Grüne 11,14% (-1,50%)

ÖVP 8,70% (-5,29%)

NEOS 5,95%

screen_wienwahl_ergebnis © oe24

20:07
 

ÖVP-Chef Jurazcka tritt zurück

Erster Wahl-Rücktritt: ÖVP-Chef Manfred Jurazcka verkündet nach dem historischen Debakel für die Wiener Schwarzen seinen Abgang. Zwar nicht sofort, denn er wolle einen geordneten Übergang, wie er bei der Wahlparty der ÖVP am Sonntagabend sagte. Beim Parteitag im Februar 2016 werde er aber nicht mehr antreten. Dies werde er auch am Dienstag im Vorstand der Wiener ÖVP darlegen.

20:04
 

So wählte Rudolfsheim-Fünfhaus (15. Bezirk)

Nun ist auch das Gemeinderatsergebnis für den 15. Bezirk eingetroffen:

SPÖ 42,7%

FPÖ 27,6%

Grüne 16,2%

ÖVP 6,0%

NEOS 4,6%

20:01
 

SPÖ bleibt historisches Tief in Wien erspart

Die SPÖ hat bei der Wien-Wahl zwar kräftig verloren. Aber ihr bleibt - laut den Hochrechnungen - der österreichweit siebente historische Tiefststand erspart, da sie nicht unter die 39,2 Prozent des Jahres 1996 fallen dürfte. Für die ÖVP bleibt es bei sieben historischen Tiefstständen: Sie hat vom 2010 eingefahrenen Wiener Negativ-Rekord im Stimmenanteil noch ein Drittel verloren.

19:49
 

So wählte Alsergrund (9. Bezirk)

Das Gemeinderatswahl-Ergebnis für den 9. Bezirk:

SPÖ 39,0%

Grüne 19,4%

FPÖ 19,3%

ÖVP 10,9%

NEOS 9,5%

19:47
 

So wählte Döbling (19. Bezirk)

Nun ist auch das Gemeinderatswahl-Ergebnis für den 19. Bezirk da, hier bleibt die SPÖ auf Platz 1:

SPÖ 38,0%

FPÖ 26,3%

ÖVP 17,1%

Grüne 9,8%

NEOS 9,3%

19:45
 

So wählte Floridsdorf (21. Bezirk)

Zweites blaues Bezirks-Erdbeben bei der Gemeinderatswahl. Die FPÖ färbt den 21. Bezirk blau und liegt in Floridsdorf nun auf Platz 1.

FPÖ 42,0%

SPÖ 38,3%

ÖVP 6,3%

Grüne 5,9%

NEOS 4,0%

19:43
 

So wählte Simmering (11. Bezirk)

Ein blaues Erdbeben gibt es bei der Gemeinderatswahl im 11. Bezirk, hier liegt die FPÖ erstmals auf Platz 1:

FPÖ 44,1%

SPÖ 39,7%

Grüne 4,9%

ÖVP 4,8%

NEOS 3,6%

19:41
 

So wählte Favoriten (10. Bezirk)

Im größten Bezirk Wiens - in Favoriten - liegen SPÖ und FPÖ bei der Gemeinderatswahl fast gleichauf:

SPÖ 40,8%

FPÖ 40,7%

ÖVP 5,9%

Grüne 5,7%

NEOS 3,4%

19:39
 

So wählte Donaustadt (22. Bezirk)

Das Gemeinderatsergebnis im 22. Bezirk ist besonders spannend, hier liegt die SPÖ nur haarscharf vor der FPÖ:

SPÖ 40,2%

FPÖ 39,8%

Grüne 6,9%

ÖVP 6,6%

NEOS 4,8%

19:37
 

So wählte Brigittenau (20. Bezirk)

Das Gemeinderatswahl-Ergebnis für den 20. Bezirk:

SPÖ 42,9%

FPÖ 32,4%

Grüne 10,7%

ÖVP 5,4 %

NEOS 4,3%

19:36
 

So wählte Liesing (23. Bezirk)

Nun ist das Gemeinderatsergebnis für den Heimatbezirk von Bundeskanzler Werner Faymann da:

SPÖ 39,3%

FPÖ 35,2%

ÖVP 9,2%

Grüne 7,9%

NEOS 6,6%

19:34
 

So wählte Landstraße (3. Bezirk)

Die SPÖ siegte bei der Gemeinderatswahl auch im 3. Bezirk:

SPÖ 40,9%

FPÖ 29,6%

Grüne 13,5%

ÖVP 7,7%

NEOS 5,2%

19:32
 

Häupls Sohn Bernhard feiert SPÖ-Triumph

So jubelte der Sohn von Bürgermeister Michael Häupl:

spö_jubel3.jpg © TZ ÖSTERREICH / Kernmayer

19:31
 

Beben in Wiener ÖVP: Mitterlehner will "vollkommene Neuaufstellung"

ÖVP-Bundesparteiobmann Reinhold Mitterlehner hat als Konsequenz aus den neuerlichen Verlusten bei der Wien-Wahl eine "vollkommene Neuaufstellung der ÖVP-Wien" angekündigt. Als Gründe für die Niederlage seiner ÖVP machte der Vizekanzler das Duell zwischen SPÖ und FPÖ und das Flüchtlingsthema aus.

"Die ÖVP Wien ist nicht erst seit heute das größte Sorgenkind der ÖVP. Wir brauchen jetzt eine vollkommene Neuaufstellung der ÖVP Wien - sowohl personell als auch strukturell", stellte Mitterlehner in einer Stellungnahme gegenüber der APA fest. "Als ÖVP werden wir eine neue zielgerichtet Stadtpolitik definieren müssen, wenn wir erfolgreich sein wollen." Gleichzeitig betonte der Bundesparteichef aber auch: "Nur der Austausch eines Spitzenkandidaten wäre eine reine Symptomkur. Es braucht eine grundlegende Neuaufstellung."

19:27
 

Kanzler Faymann jubelt: "Tolles Ergebnis"

Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) ist erfreut über das Abschneiden der SPÖ bei der Wien-Wahl. "Es ist ein tolles Ergebnis", sagte er am Sonntagabend vor Journalisten im Bundeskanzleramt. "Ich gratuliere dem Wiener Bürgermeister." Bürgermeister Michael Häupl habe in schwierigen Zeiten einer Wirtschafts- und einer Flüchtlingskrise "ein beachtliches Ergebnis" erreicht.

Dass die SPÖ dennoch Verluste erlitten habe, führte er darauf zurück, dass es europaweit eine Verunsicherung gebe, die Arbeitslosigkeit in ganz Europa hoch sei und die Flüchtlingskrise in einem zwar "friedlichen Europa" auch eine Rolle spiele.

19:25
 

So wählte Meidling (12. Bezirk)

Das Gemeinderatswahl-Ergebnis für Meidling ist da:

SPÖ 41,3%

FPÖ 33,7%

Grüne 10%

ÖVP 7,4%

NEOS 4,8%

19:18
 

oe24-Wahl-Sondersendung

Jetzt hier im Video ansehen: Die oe24-Wahl-Sondersendung

Video zum Thema Wahl-Sondersendung: Das Wahlergebnis
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

19:14
 

SPÖ siegt in den Bezirken innerhalb des Gürtels

Interessantes Detail der Gemeinderatsergebnisse in den Bezirken: Die SPÖ hat vor allem auch in den Bezirken innerhalb des Gürtels - wie die Innere Stadt, Mariahilf, Josefstadt oder Wieden - gewonnen. Dort dürften viele Grün- und ÖVP-Wähler aus Angst vor Strache SPÖ gewählt haben.

19:11
 

Jubel im SPÖ-Zelt

So jubelt die SPÖ über den Wahlsieg. Im Festzelt vor der Parteizentrale in der Löwelstraße herrscht Party-Stimmung:

spö_jubel3.jpg © TZ ÖSTERREICH / Kernmayer

spö_jubel4.jpg © TZ ÖSTERREICH / Kernmayer

spö_jubel2.jpg © TZ ÖSTERREICH / Kernmayer

19:09
 

So wählte Wieden (4. Bezirk)

Das Gemeinderatsergebnis für Wieden ist da:

SPÖ 38,4%

FPÖ 20,6%

Grüne 18,3%

ÖVP 11,2%

NEOS 9,7%

19:07
 

So wählte die Josefstadt (8. Bezirk)

Das Ergebnis der Josefstadt bei der Gemeinderatswahl:

SPÖ 36,3%

Grüne 20,9%

FPÖ 17,7%

ÖVP 13,8%

NEOS 9,4%

19:05
 

Das Gemeinderatsergebnis von Penzing (14. Bezirk) ist da

Im 14. Bezirk ist ebenfalls die SPÖ vorne:

SPÖ 37,9%

FPÖ 31,4%

Grüne 12,0%

ÖVP 10,5%

NEOS 6,4%

19:01
 

Hochrechnung von 19 Uhr

Eine neue Hochrechnung ist da:

SPÖ 39,5%

FPÖ 30,9%

Grüne 11,7%

ÖVP 9,3%

NEOS 6,2%

18:59
 

Das Gemeinderatsergebnis für Mariahilf ist da

Auch in Mariahilf ist die SPÖ bei der Gemeinderatswahl vorne:

SPÖ 39,7%

Grüne 22,4%

FPÖ 18,6%

ÖVP 9,7%

NEOS 7,7%

18:57
 

SPÖ holt sich Hietzing

SPÖ 32,36%

FPÖ 25,97%

ÖVP 19,71%

Grüne 11,02%

NEOS 9,63%

18:50
 

Strache: "Der Weg und die Richtung stimmt"

Strache erklärt, dass er gerne Verantwortung in Wien als Bürgermeister übernommen hätte. "Das hat heute nicht geklappt, aber wir sind wieder näher gekommen."

18:44
 

SPÖ-Bundesgeschäftsführer: "Klare Bestätigung"

Von einem "deutlichen Wähler-Votum" und einer "klaren Bestätigung, wer die Nummer eins in Wien wird" hat SPÖ-Bundesgeschäftsführer Gerhard Schmid nach der ersten Hochrechnung der Wien-Wahl gesprochen. Die Wähler hätten unter "schwierigen Rahmenbedingungen eine deutliche Entscheidung getroffen", meinte Schmid in einer Aussendung.

18:35
 

Sensation: SPÖ siegt im 1. Bezirk

Jetzt ist das Gemeinderatsergebnis für den 1. Bezirk da:

SPÖ 34%

FPÖ 22,4%

ÖVP 18,8%

Grüne 12,4%

NEOS 11%

18:32
 

Strache nicht enttäuscht

FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache hat sich trotz des laut erster Hochrechnung doch deutlichen Abstands zur SPÖ recht zufrieden gezeigt. Man habe den ersten Platz nicht erreicht, aber das historisch beste Resultat eingefahren. "Das kann man nicht kleinreden", so Strache. Er sei keineswegs enttäuscht.

Hier geht's zum ganzen Strache-Statement >>

18:31
 

Jetzt spricht Bürgermeister Häupl

"Ich nehme dieses Ergebnis mit Demut zur Kenntnis."

18:30
 

Neue Hochrechnung

Hier die aktuelle Hochrechung von 18.30 Uhr:

SPÖ 39,5%

FPÖ 30,9%

Grüne 11,6%

ÖVP 9,4%

NEOS 6,2%

BLA.jpg

18:28
 

Spitzenkandidaten sprechen um 18.30 Uhr

Die Spitzenkandidaten trudeln nun langsam, aber sicher im Medienzentrum ein. Bald werden sie auch im TV Rede und Antwort stehen: Geplant ist eine Live-Einstiegs-Runde um 18.30 Uhr. oe24 berichtet natürlich LIVE!

18:26
 

NEOS jubeln über Gemeinderats-Einzug

Bei NEOS-Bundesparteichef Matthias Strolz ist die Freude über das Ergebnis der NEOS groß. "Ich freue mich, es ist ein wichtiger Schritt für NEOS", sagte er nach dem Vorliegen der ersten Hochrechung, laut der die Partei in den Gemeinderat einzieht.

18:24
 

Schieder ist für Fortsetzung von Rot-Grün

SPÖ-Klubobmann Andreas Schieder kommt als erster aus der Deckung und spricht sich für eine Fortsetzung von Rot-Grün aus: Er halte eine Fortsetzung von Rot-Grün für wahrscheinlich: "Wenn es sich mandatsmäßig ausgeht, ist das sicher die erste Option, an die man denkt."

18:20
 

Rot-Schwarz und Rot-Grün gehen sich aus

Der ersten Hochrechnung zufolge wäre neben der rot-grünen auch eine rot-schwarze Koalition möglich: Die SPÖ würde zwar fünf Mandate verlieren, hätte mit ihren 44 Gemeinderatsabgeordneten aber zwei Koalitionspartner zur Auswahl: Die Grünen mit 10 (-1) Mandaten und die ÖVP mit 7 (-6) Mandaten.

Ausgeschlossen hatte die SPÖ vor der Wahl ja eine Koalition mit der FPÖ. Die Freiheitlichen würden der Hochrechnung zufolge um 7 auf 34 Mandate zulegen. Die NEOS wären mit ihren 5 Mandaten im Gemeinderat vertreten.

mögliche.jpg

18:19
 

Grüne bedauern "Leihstimmen für SPÖ"

Der grüne Klubobmann David Ellensohn hat nach der ersten Hochrechnung, die die SPÖ klar vor der FPÖ sieht und den Grünen Verluste prophezeit, bedauert, dass viele Grün-Wähler diesmal taktisch gewählt hätten. "Leider sind jetzt viele Leihstimmen der Grünen bei der SPÖ geparkt."

18:15
 

Mandatsverteilung im Gemeinderat

Hier die aktuelle Mandatsverteilung laut der Hochrechnung von 18.15 Uhr:

man.jpg

18:13
 

Enttäuschung bei FPÖ

Bei der FPÖ dürfte hingegen Enttäuschung herrschen, noch ist kein hochrangiger FPÖ-Politiker vor die Kamera getreten. Die 30,9 Prozent in der Hochrechnung sind deutlich weniger als sich die FPÖ ursprünglich erwartet hatte.

18:12
 

SPÖ jubelt über Sensations-Sieg

Riesen-Jubel bei der SPÖ nachdem die erste Hochrechnung veröffentlicht wurde: Die SPÖ liegt nun fast 10 Prozent vor der FPÖ, im Festzelt vor der Parteizentrale in der Löwelstraße herrscht Partystimmung.

18:01
 

Erste Hochrechnung ist da: Triumph für SPÖ

SPÖ 39,5 Prozent

FPÖ 30,9 Prozent

Grüne 11,6 Prozent

ÖVP 9,5 Prozent

NEOS 6,2 Prozent

17:47
 

FPÖ-Generalsekretär Kickl jubelt: "Freudentag"

FPÖ-Generalsekretär Herbert Kickl hat den Wiener Wahl-Sonntag als "Freudentag" für seine Partei bezeichnet. Es zeichne sich das historisch beste Ergebnis in Wien für die FPÖ ab, sagte Kickl gegenüber der APA. Man habe das Wahlziel nicht nur erreicht, sondern sogar übertroffen. Mit dem "überwältigenden Vertrauen" wolle die FPÖ "sorgsam umgehen".

Einen historischen Tag sieht Kickl aber auch für die SPÖ, weil diese so schlecht wie noch nie in Wien abgeschnitten habe. Die Argumentation der Sozialdemokraten, das Duell mit der FPÖ gewonnen zu haben, nannte Kickl abenteuerlich. Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) ist für ihn nun ein "Patient für die Intensivstation".

17:40
 

Debakel für ÖVP

Für die ÖVP zeichnet sich ein Debakel ab: ÖVP-Klubobmann Fritz Aichinger sprach von einem "ernüchternden Ergebnis". Angesichts des Duells zwischen den beiden großen Parteien sei es für die Volkspartei sehr eng geworden: "Wir konnten unsere Themen leider auch nicht durchbringen." Das habe nicht zuletzt auch mit der internationalen Lage zu tun gehabt, befand der schwarze Klubobmann.

17:39
 

Grüne sprechen sich für Fortführung von Rot-Grün aus

Der grüne Klubchef David Ellensohn betonte, dass seine Partei in jedem Fall für eine Neuauflage von Rot-Grün bereit sei: "Wir stehen zur Verfügung für eine Koalition des sozialen Zusammenhalts und der Weltoffenheit." Man werde ergebnismäßig wohl im Bereich der Wahl 2010 (12,6 Prozent) zu liegen kommen.

"Viel anderes war nicht zu erwarten", verwies er auf die rot-blaue Duell-Zuspitzung. Bundesgeschäftsführer Stefan Wallner sprach sich bereits für den Verbleib von Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou aus, auch wenn diese bei Verlusten ihren Rückzug angekündigt hatte.

17:39
 

FPÖ "Tag der Freude"

FPÖ-Landesparteisekretär Toni Mahdalik warnte: "Jeder Jubel wäre absolut verfrüht. Aber wenn sich der Trend fortsetzen sollte, dann wär das ein Tag der Freude für unsere Partei und natürlich auch für unsere Wähler." Dass man eventuell nicht Erster werde, sei kein Wermutstropfen: Wenn man bei solchen Zugewinnen einen solchen verspüre, wäre man eine "Spaßbremse".

17:38
 

SPÖ: "Sieht so aus, als ob wir Duell gewonnen haben"

Der Landesparteisekretär der SPÖ, Georg Niedermühlbichler, zeigte sich zuversichtlich, dass der Platz eins gehalten wird. Es schaue so aus, als ob man das Duell mit der FPÖ gewonnen habe: "Wir haben zwar Stimmen gewonnen, das tut uns zwar weh, aber wir haben für menschliche Politik gekämpft." Es sei ein Ergebnis, mit dem man leben könne.

17:32
 

Hier noch einmal die aktuelle Umfrage

Das sind die aktuellen Bandbreiten:

SPÖ - 34,5-37,5 %

FPÖ - 33-36 %

Grüne 10,5-12,5 %

ÖVP 8-10 %

NEOS 5-7%

Um 18 Uhr soll es dann eine erste Hochrechnung geben

17:25
 

ÖSTERREICH-Chef Wolfgang Fellner jetzt im ORF

ÖSTERREICH-Herausgeber Wolfang Fellner ist jetzt live im ORF: "Es ist ein Zitter-Sieg für Häupl, es wird sich haarscharf für Rot-Grün ausgehen. Knapper geht es wohl nicht. Die FPÖ hat einen fulminanten Wahlkampf betrieben."

17:16
 

SPÖ dürfte Platz 1 halten

Aller Voraussicht nach dürfte die SPÖ in Wien Platz 1 halten, trotz der Schwankungsbreite in der aktuellen Trendschätzung.

17:14
 

FPÖ in "freudiger Erwartung"

Angesichts der ersten Schätzungen zur Wiener Landtagswahl hat sich auch die freiheitliche Bundespartei sehr zufrieden gezeigt: Man sei "in freudiger Erwartung", sagte der Dritte Nationalratspräsident Norbert Hofer am Sonntagnachmittag zur APA. Komme es zum Ergebnis, das sich derzeit abzeichnet, sei man "überglücklich".

17:08
 

Das sagt Wolfgang Fellner

Hier die erste Video-Wahlanalyse von ÖSTERREICH-Herausgeber Wolfgang Fellner:

Video zum Thema Erste Wahlanalyse von Wolfgang Fellner
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

17:04
 

SPÖ geht von Platz 1 aus

Abwartend, aber dennoch vorsichtig optimistisch zeigte sich Landesparteisekretär Georg Niedermühlbichler kurz vor 17.00 Uhr: Man habe zwar erst Umfrageergebnisse, aber "es geht hier um ein Duell, und wer erster ist, hat das Duell gewonnen. Ich gehe davon aus, dass die SPÖ vorne ist", betonte er vor Journalisten. Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) wackle sicher nicht.

17:02
 

Umfrage-Krimi

Der ORF und SORA haben eine erste Bandbreite veröffentlicht, demnach ist die SPÖ nur knapp vor der FPÖ. Das Rennen ist noch "too close to call".

16:55
 

Die erste Trendschätzung ist da!

SPÖ 34,5-37,5 %

FPÖ 33-36 %

Grüne 10,5-12,5 %

ÖVP 8-10 %

NEOS 5-7 %

16:50
 

Noch immer lange Schlangen vor Wahllokalen

Noch immer gibt es in den Wahllokalen lange Schlangen. Um 17 Uhr ist Wahlschluss und viele wollen jetzt noch wählen.

16:37
 

Noch 20 Minuten

Die Spannung steigt: In 20 Minuten schließen die Wahllokale. Es gibt bereits erste Hochrechnungen, die um 17 Uhr veröffentlicht werden. Auf oe24.at erfahren Sie alles LIVE!

16:30
 

FPÖ mit Mega-Zelt

Die FPÖ feierte in diesem Zelt neben dem Parlament heute Abend ihre Wahlparty:

FPÖ-Zelt © ÖSTERREICH/ Kronsteiner

16:21
 

Strache ruft nochmal zur Wahl auf

HC Strache startet einen letzten Wahlaufruf auf Facebook:

Eine Stunde noch! Bitte geht alle noch zur Wahl und nutzt Euer demokratisches Selbstbestimmungsrecht! Ich danke EUCH!Euer HC Strache

Posted by HC Strache on Sunday, October 11, 2015

16:07
 

Häupl twittert Foto

Bürgermeister Häupl twittert sein erstes Bild aus der SPÖ-Wahlzentrale:

15:55
 

Erste Nachwahl-Umfrage wird um 17 Uhr veröffentlicht

Noch eine Stunde: Dann werden die ersten Nachwahl-Umfragen veröffentlicht. Auf oe24.at erfahren Sie ALLES LIVE.

15:52
 

Strache feierte im "Bollwerk"

HC Strache feierte gestern Abend in der neuen Wiener Disco "Bollwerk" bereits vor.

Strache Bollwerk © ÖSTERREICH/ Artner

Heute hat die FPÖ neben dem Parlament ein riesiges Festzelt aufgebaut, wo am Abend die blaue Wahlparty steigen soll.

15:37
 

Faymann kommt um 16 Uhr

Bundeskanzler und SPÖ-Chef Werner Faymann wird kurz nach 16 Uhr in Häupls Büro im Wiener Rathaus eintreffen.

15:31
 

Häupl in SPÖ-Parteizentrale eingetroffen

Bürgermeister Michael Häupl ist vom Restaurant Silberwirt in die Parteizentrale in der Löwelstraße gefahren und bereits in der Zentrale eingetroffen. Stimmung vor Ort: "Es wird knapp! Wir kämpfen um jede Stimme", so ein Funktionär. In der Löwelstraße sind nun auch Häupls engste Mitarbeiter. Gegen 17 Uhr wird Häupl in sein Büro im Wiener Rathaus gehen.

15:21
 

Fotos der Spitzenkandidaten beim Wählen

Alle Fotos zum Durchklicken: So wählten die Spitzenkandidaten.

Diashow Die Spitzenkandidaten wählten

Michael Häupl (SPÖ)

Michael Häupl (SPÖ)

Michael Häupl (SPÖ)

Michael Häupl (SPÖ)

Michael Häupl (SPÖ)

Heinz-Christian Strache (FPÖ)

Heinz-Christian Strache (FPÖ)

Heinz-Christian Strache (FPÖ)

Heinz-Christian Strache (FPÖ)

Heinz-Christian Strache (FPÖ)

Manfred Juraczka (ÖVP)

Manfred Juraczka (ÖVP)

Manfred Juraczka (ÖVP)

Manfred Juraczka (ÖVP)

Manfred Juraczka (ÖVP)

Beate Meinl-Reisinger (NEOS)

Beate Meinl-Reisinger (NEOS)

Beate Meinl-Reisinger (NEOS)

Maria Vassilakou (Grüne)

Maria Vassilakou (Grüne)

Maria Vassilakou (Grüne)

Maria Vassilakou (Grüne)

Maria Vassilakou (Grüne)

1 / 23

15:08
 

Wähler kam im Star-Wars-Kostüm

Das ist definitiv das skurrilste Wahl-Foto des Tages. In einem Wahllokal wählte einer der Wahlberechtigten im Star-Wars-Kostüm.

Star Wars Wien-Wahl © Facebook

14:58
 

Neuer Trend zur Wahlbeteiligung

Die Wahlbeteiligung bei der heutigen Gemeinderats-bzw. Landtagswahl in Wien lag um 14.00 Uhr knapp über dem Vergleichswert von 2010. Sie belief sich auf 37,84 Prozent, wie die Leiterin der Wiener Stadtwahlbehörde, Stadträtin Sandra Frauenberger (SPÖ), in einer Aussendung mitteilte.

Beim Urnengang vor fünf Jahren hatten um die selbe Zeit 36,62 Prozent der Berechtigten ihre Stimme abgegeben. Die endgültige Wahlbeteiligung (inkl. der Briefwahlkarten) lag damals bei 67,63 Prozent. Die Wahllokale in Wien haben - einheitlich - noch bis 17.00 Uhr geöffnet.

Damit dürfte die Wahlbeteiligung am Ende des Tages wohl über 70% liegen - denn noch immer bilden sich lange Schlangen vor und in den Wahllokalen.

14:53
 

Eklat bei Straches Stimmabgabe - Wahlbeisitzer verweigert Handschlag

Bei der Stimmabgabe selbst wurde dem FPÖ-Chef verdeutlicht, dass er nicht überall gut ankommt: Ein Wahlbeisitzer wollte ihm bei der üblichen Begrüßungsrunde partout nicht die Hand geben - "Ich mag seine Ideologie nicht", erklärte der junge Mann gegenüber der APA. Und der Trubel rund um den Spitzenpolitiker passte auch nicht allen: "Hey Leute, könnt's amal ein bissl weitermachen!?", drängte ein Wahlwilliger während des minutenlangen Blitzlichtgewitters die Medienvertreter zur Eile.

Hier geht's zur ganzen Story >>

14:51
 

Strache-Video aus dem Wahllokal

Strache postete dieses Video aus seinem Wahllokal in der Hainburgerstraße:

Posted by HC Strache on Sunday, October 11, 2015

14:38
 

Streit in Wahl-Kommissionen

Aufregung gibt es auch in einigen Wahl-Kommissionen: Dort sollen FPÖ-Wahlbeisitzer für Wirbel gesorgt haben und "durch aggressives Auftreten" aufgefallen sein, heißt es aus SPÖ-Kreisen.

14:35
 

Juraczka ließ sich beim Ankreuzen filmen

Für Wirbel sorgt ÖVP-Chef Manfred Juraczka: Für Unruhe bei den Wahlhelfern sorgte der Umstand, dass Juraczka eine TV-Kamera beim Ankreuzen von hinten mitfilmen ließ.

14:26
 

Sehr hohe Wahlbeteiligung

Die Wahlbeteiligung liegt in einigen Wahllokalen jetzt schon über 50 Prozent. Das wurde oe24 unter anderem aus mehreren Wahllokalen im 8. Bezirk bestätigt. Damit dürfte die Wahlbeteiligung am Ende des Tages wohl deutlich über 70% liegen.

14:20
 

Strache hat Stimme abgegeben

Nachdem er länger in der Schlange anstehen musste, hat nun auch FPÖ-Chef HC Strache in der Hainburgerstraße seine Stimme abgegeben. ÖSTERREICH-Reporterin Karin Fischer ist vor Ort und berichtet live: "Der Andrang ist riesig, Dutzende Journalisten und Fotografen drängen sich im Wahllokal rund um Strache."

HC Strache © ÖSTERREICH

14:14
 

Häupl mit Stadträten beim Silberwirt

Währenddessen isst Bürgermeister Häupl im Silberwirt zu Mittag. Es gibt Backhendl mit Salat. Die rote Stadtregierung ist dort und leistet dem Bürgermeister Gesellschaft.

14:13
 

Erstes Bild von Strache im Wahllokal

Hier das Bild von HC Strache im Wahllokal - auch er muss sich in der Schlange anstellen.

strache.jpg © ÖSTERREICH

14:08
 

Strache postet Video vor Wahllokal

Dieses Video hat FPÖ-Chef Strache soeben auf Facebook gepostet, bei der Ankunft in seinem Wahllokal im dritten Bezirk:

Seid alle dabei, geht zur Wahl und helft alle mit. Gemeinsam schaffen wir es!!!! ------ X FPÖ !!!

Posted by HC Strache on Sunday, October 11, 2015

14:02
 

Auch Strache muss anstehen

HC Strache ist in seinem Wahllokal in der Hainburgerstraße angekommen. Auch der FPÖ-Chef muss anstehen und wartet mittlerweile seit fünf Minuten darauf, seine Stimme abzugeben.

13:47
 

Ansturm auf Wahllokale hält weiter an

Wieder ein Bild von einer langen Schlange in einem Wahllokal. Es zeichnet sich eine höhere Wahlbeteiligung als bei der Wahl 2010 ab - Experten rechnen mit rund 70%.

13:45
 

Auch ORF-Moderatorin Ingrid Thrunher postet zur hohen Wahlbeteiligung:

13:37
 

Backhendl für Häupl

Michael Häupl ist gerade im Silberwirt Mittagessen: Es gibt Backhendl mit Salat und weißen Spritzer.

13:32
 

Strache mobilisiert noch einmal auf Facebook

FPÖ-Chef HC Strache wird um 14 Uhr in der Hainburger Straße wählen. Auf Facebook hat er noch einmal einen letzten Wahlaufruf gepostet:

Liebe Freunde, Unterstützer und User! Ich danke Euch ALLEN für Eure bisherige großartige Unterstützung! Heute können...

Posted by HC Strache on Sunday, October 11, 2015

13:22
 

Lange Schlangen in Wahllokalen

Auf Twitter und Facebook kursieren immer mehr Bilder, die den Ansturm auf die Wahllokale in Wien zeigen. Zu sehen sind regelrechte Schlangen vor den Urnen:

13:15
 

ÖVP und Grüne empören sich über NEOS-Massen-SMS

Die Empörung über die NEOS in den sozialen Netzwerken reißt nicht ab: Die ÖVP Wien vermutet, dass die NEOS für ihre Massen-SMS illegal Daten der ÖVP aus dem Jahr 2010 verwendet hätten und ÖVP-Mitglieder angeschrieben haben, die nicht im Telefonbuch stehen. Auch die Grünen sind empört: Der Grüne Abgeordnete Albert Steinhauser etwa sah via Tweet einen Verstoß gegen das Telekomgesetz durch die "Massen-SMS-Werbung".

Hier lesen die ganze Story zum SMS-Wirbel rund um die NEOS >>

13:05
 

NEOS machen per SMS mobil

Wirbel gibt es aktuelle um eine Massen-SMS der NEOS, die heute an unzählige Wiener Wähler ging: "Heute ist Wahltag in Wien! Nütze deine Stimme und entscheide, in welche Richtung Wien in Zukunft gehen soll". Gezeichnet ist die SMS mit "Beate Meinl-Reisinger". Auf Facebook beschweren sich einige User, woher die NEOS ihre Nummer hätten. Die NEOS verteidigen sich, sie hätten die Handy-Nummern offiziell bei der Post gekauft.

12:59
 

Häupl beim Mittagessen

Bürgermeister Michael Häupl ist nun bei seinem traditionellen Mittagessen beim Silberwirt.

12:55
 

Letzte parteiinterne Umfragen von Samstag

Die letzten Umfragen vor der Wahl, die aus den Parteizentralen gestern Abend bekannt wurden, zeigen einen Trend: Die SPÖ dürfte laut Meinungsforschern doch klar auf Platz 1 kommen, könnte bis zu 4% vor der FPÖ liegen.

12:48
 

Ansturm auf Wahllokale

Die Wiener stürmen die Wahllokale: Wie hier in einem Wahllokal in Hietzing ist der Andrang an den Urnen heuer enorm. Experten erwarten mit über 70 % die höchste Wahlbeteiligung seit 32 Jahren.

IMG_5604.jpg

11:52
 

Meinl-Reisinger bei Stimmabgabe zuversichtlich

Gut gelaunt ist NEOS-Spitzenkandidatin Beate Meinl-Reisinger am Sonntag kurz nach 11 Uhr im Gymnasium Wasagasse im Alsergrund zur Stimmabgabe erschienen. Angesichts der vielen Kamerateams und Journalisten entfuhr ihr ein "Ui" beim Betreten ihrer ehemaligen Schule. "Es wird ein sehr guter Sonntag", zeigte sie sich zuversichtlich.

APAD642.tmp.jpg © APA

(c) APA

11:31
 

SPÖ-Chef Häupl hat ebenfalls bereits seine Stimme abgegeben

Pünktlich um 11 Uhr war der Bürgermeister in seinem Wahl-Lokal, einem Amtshaus in Ottakring, erschienen, empfangen vom lokalen SPÖ-Chef Stadtrat Christian Oxonitsch, begleitet unter anderem von Sohn Bernhard, seinerseits Jugend-Koordinator der Wiener SPÖ.

2015101113619.jpg © Kernmeyer

(c) Kernmayer

Nach dem üblichen Geplauder mit Beisitzern und Wählern und der Stimmabgabe nahm sich Häupl geduldig Zeit, um Journalisten-Fragen zu beantworten. Für eine Kommunal-Wahl ungewöhnlich, hatten sich selbst Medienvertreter aus dem Ausland in Ottakring eingefunden, um zu eruieren, was die zu erwartenden Zugewinne für die Freiheitlichen für Europa zu bedeuten hätten.

11:32
 

Auch Grünen-Chefin Vassilakou wählte

Die Grüne Spitzenkandidatin Maria Vassilakou hat am Sonntag in einer Volksschule im 17. Bezirk ihre Stimme für die Wien-Wahl abgegeben. Vor Journalisten gab sie sich "ein bisschen nervös", aber zuversichtlich. "Ich hoffe auf Zuwächse der Grünen", sagte sie. Aufgrund des Ergebnisses in Oberösterreich, aber auch wegen der Stimmung im Straßenwahlkampf "haben wir allen Grund, optimistisch zu sein".

APA5D44.tmp.jpg © APA

(c)APA

11:18
 

Strache gedenkt Jörg Haider

Wenige Stunden vor der Entscheidung auf Facebook:

In Erinnerung an Dr. Jörg Haider!

Posted by HC Strache on Samstag, 10. Oktober 2015

Hier geht's zur Story >>>

11:14
 

ÖVP-Chef Juraczka hat bereits gewählt

10:50
 

Nur 5 Grad in der Früh

Dass der Andrang in der Früh in den Wahllokalen noch nicht so groß war, könnte auch an den herbstlich kühlen und noch dazu windigen Witterungsbedingungen liegen. Die Temperaturen lagen am Vormittag in Wien bei nur 5 Grad Celsius.

10:46
 

Frauen und Senioren entscheiden

53 Prozent der Wahlberechtigten sind heute weiblich. Die Frauen und die Senioren entscheiden laut Meinungsforschern heute die Wien-Wahl.

10:39
 

Wem hilft Regenwetter?

Das heutige Regen-Wetter nützt laut Wahl-Experten am ehesten der SPÖ, weil das ihre Basis am ehesten von Weekend-Ausflügen abhält und in die Wahllokale treibt.

10:37
 

Erste Trends zur Wahlbeteiligung

Die Wahlbeteiligung lag um 10 Uhr bei 9,57%. Im Vergleich dazu belief sich die Wahlbeteiligung bei den letzten Wiener Gemeinderats- und Bezirksvertretungswahlen 2010 um dieselbe Zeit auf 9,59 Prozent. Die endgültige Wahlbeteiligung (inkl. der Briefwahlkarten) lag 2010 bei 67,63 Prozent.

10:20
 

Erste Parteisitzungen bereits am Montag

Schon einen Tag nach der Gemeinderatswahl am heutigen Sonntag treten in Wien die ersten Parteien zusammen: Montagvormittag tagen im Rathaus hintereinander mehrere Gremien der SPÖ. Auch die NEOS setzen sich zur selben Zeit zusammen. Die FPÖ gönnt sich eine Ruhepause und bespricht sich erst am Dienstag. Die Grünen und die ÖVP hatten zuletzt noch keine Termine fixiert.

10:01
 

Die Rekordmarken der Wien-Wahl

- Mit weniger als 39,15 Prozent (1996) wäre die SPÖ schwach wie nie zuvor.

- Über 27,94 Prozent (1996) muss die FPÖ kommen, um ihr bestes Wien-Ergebnis seit Parteigründung einzufahren.

- Die Grünen bräuchten mehr als 14,63 Prozent (2005) für ein Rekordergebnis.

- Für die Fortsetzung der Koalition brauchen SPÖ und Grüne gemeinsam mehr als 50 der 100 Mandate; derzeit haben sie noch 60.

- Grünen-Spitzenkandidatin Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou hat eine persönliche Benchmark: Sie hat ihren Rücktritt angekündigt, wenn die Grünen unter die 12,64 Prozent aus 2010 fallen.

- Die ÖVP müsste die 13,99 Prozent der letzten Wahl halten, um nicht noch tiefer ins historische Tief zu rutschen.

- Legt die FPÖ um mehr als 12,82 Prozentpunkte zu, übertrifft sie ihr eigenes Rekordplus aus dem Jahr 1991.

09:34
 

Erste Hochrechnungen um 18:00 erwartet

Die1.499 Wiener Wahllokale schließen einheitlich um 17.00 Uhr. Erste Hochrechnungen werden gegen 18.00 Uhr erwartet, das Endergebnis gegen 20.00 Uhr. Wie viel dann schon fix ist, ist offen: Denn angesichts eines neuen Rekordstands bei den Wahlkarten - die erst am Montag ausgezählt werden - könnte sich das Ergebnis am Tag danach noch signifikant ändern.

Vorarlberg_wahl.jpg © APA/DIETMAR STIPLOVSEK

09:18
 

Das Wetter zur Wien-Wahl

Aus dichten Wolken kann es am Vormittag noch gelegentlich ein wenig regnen. Der Nachmittag verläuft schon weitgehend trocken, die Wolken lockern aber nur wenig auf. Dazu weht auffrischender Wind aus Nordwest. Die Temperaturen starten bei rund 5 Grad und liegen am Nachmittag bei etwa 9 Grad.

Unbenannt-1.jpg

Eine genaue Prognose finden Sie auf: www.wetter.at

09:14
 

NEOS in guter Hoffnung

Auf ein besseres Ergebnis als in Oberösterreich hoffen in Wien die NEOS. Spitzenkandidatin Beate Meinl-Reisinger ist optimistisch, dass den Pinken der Einzug ins Stadtparlament gelingt. Für diesen muss eine Fraktion mindestens fünf Prozent der Stimmen oder ein Grundmandat in einem der 18 Wahlkreise erreichen. Insgesamt werden 100 Mandate vergeben.

08:45
 

Absturz der ÖVP?

Mit einem historischen Tiefststand - und nur mehr dem vierten Platz - muss auch die ÖVP Manfred Juraczkas rechnen. 2010 lag sie mit 13,99 Prozent noch klar vor den Grünen. Schon seit den starken Verlusten der beiden Bundes-Koalitionsparteien vor zwei Wochen in Oberösterreich wird über bundespolitische Konsequenzen nach der Wien-Wahl spekuliert.

jurazka.jpg © tzoe

08:25
 

Wo ist mein Wahllokal?

Hier finden Sie ihr Wahllokal in Ihrer Nähe:

https://www.wien.gv.at/advwahllokal/internet/WahllokalSuche.aspx

08:18
 

Damit ist möglich, dass der Bundeshauptstadt gröbere Umwälzungen bevorstehen. Die SPÖ könnte auf einen historischen Tiefststand fallen. Politbeobachter haben aber auch nicht ausgeschlossen, dass die SPÖ erstmals Zweite hinter der FPÖ wird.

08:05
 

Letzte Wien-Wahl 2010

Bei der Wahl 2010 musste die SPÖ Einbußen von 4,75 Prozentpunkten verschmerzen und kam auf 44,34 Prozent. Damit verloren die Roten die absolute Mandatsmehrheit - und mussten sich einen Koalitionspartner suchen. Bürgermeister Michael Häupl entschied sich für die Grünen, Maria Vassilakou wurde Vizebürgermeisterin. Sie landeten bei der vorigen Wahl mit einem Minus von 1,99 Prozentpunkten auf 12,64 Prozent.

Die FPÖ legte schon 2010 um beachtliche 10,94 Prozentpunkte zu. Mit 25,77 Prozent wurde sie klar zweitstärkste Kraft. Heuer hofft FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache, Erster zu werden. Die Umfragen sagen ihm - angesichts der Flüchtlingskrise - zumindest neuerliche starke Zugewinne voraus.

08:02
 

Facebook-Schreck Max Schrems war schon wählen

07:52
 

Die Wahl hat begonnen!

Es ist so weit: In Wien sind ab sofort die Wahllokale geöffnet. Rund 1,14 Mio. Wiener sind aufgerufen mitzuentscheiden, wie die Zusammensetzung des neuen Gemeinderats bzw. Landtags aussieht. Auf dem Prüfstand der Wähler steht auch die österreichweit einzige rot-grüne Koalition. Ebenfalls neu gewählt werden die 23 Bezirksvertretungen, dabei dürfen auch EU-Bürger mitstimmen.

07:42
 

Guten Morgen!

Herzlich Willkommen zu unserem oe24-LIVE-TICKER zur Wien Wahl 2015. Hier erfahren Sie alles über die Wahl des Jahres und sind stets topinformiert über die aktuellen Ereignisse.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.