Das sagt ÖSTERREICH

Wolfgang Fellner

Das sagt ÖSTERREICH

Die neue Gallup-Umfrage nach den Aufregern der letzten Woche zeigt: Die SPÖ hat das Wahl-Debakel von Salzburg überraschend schnell verdaut -und unter ihrem neuen "General" Darabos den besten Start in den Wahlkampf erreicht.

Die zwar billige, aber treffende Ansage des Kanzlers, dass die Banken das Hypo-Debakel zahlen sollen, bringt der SPÖ wieder den "Gerechtigkeits-Bonus", der in diesem Jahr wohl wahlentscheidend wird.

Die ÖVP hat wieder ihr altes Problem: dass sie von den Roten zur Banken- und Blockierer-Partei "gespint" wird. Die ÖVP wird aufpassen müssen, dass sie den Aufstand der kleinen Steuerzahler gegen die Banken und jenen der Eltern gegen die Lehrer-Bonzen nicht wieder mal dramatisch unterschätzt.

Laut Gallup sind 72 %der Wähler für die Banken-Abgabe und gut 80 % für ein neues Lehrer-Dienstrecht.

Die Stimmung bringt Androsch auf den Punkt: "Raus aus der Geiselhaft der Lehrer-Gewerkschaft!"

Die Grünen sind am Weg zu Platz 3 und in die nächste Regierung

Die wahre Sensation der Gallup-Umfrage ist, dass die Grünen offenbar knapp davor stehen, die FPÖ als "Nummer 3" zu überholen.

Ein 20-%-Ergebnis der Grünen bei der Herbst-Wahl ist nicht mehr so unrealistisch. Damit wird immer wahrscheinlicher, dass die Große Koalition im Herbst endet -und eine Dreier-Koalition mit Grün und Stronach kommt. Wer Erster wird, kann -so wie Salzburgs Haslauer - die Grünen in die Regierung holen.

So wie's heute aussieht, ist das Werner Faymann, der dann rot-grüne Rache an Schwarz-Grün in den West-Ländern nehmen wird...

Meinung an: wolfgangfellner@oe24.at

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten