Sonderthema:
Das sagt ÖSTERREICH

Wolfgang Fellner

Das sagt ÖSTERREICH

Die große Überraschung dieses Wahlkampfs ist, dass er erstmals in Österreich in eine rot-grüne Richtung läuft.

Laut Gallup
hat Rot-Grün mit 44 %erstmals Schwarz-Blau mit 42 % überholt. Das reicht noch nicht für eine Zweier- Koalition. Aber wenn sich die Grünen - gemäß dem Stimmungstrend - weiter verbessern und die SPÖ noch ein oder zwei Prozent zulegt, ist eine rot-grüne Regierung (für die 48 %nötig wären) plötzlich denkmöglich.

Der überraschende Trend Richtung Rot-Grün liegt daran, dass bisher in diesem Wahljahr nur vier Themen bestimmend sind: Arbeitsplätze. Gerechtigkeit. Bildungsreform. Und Korruptionsbekämpfung.

Die ÖVP führt bisher einen schwachen Wahlkampf. Sie hat es (vorerst) weder geschafft, sich als die klar bessere Wirtschaftspartei zu positionieren noch Spindelegger als echte Kanzler-Alternative aufzubauen. Zu allem Elend steht die ÖVP jetzt auch noch als "Lehrer-Partei" für die Blockade der Schulreform. Spindelegger ist nur zu wünschen, dass er nächste Woche den Befreiungsschlag schafft -dass er dem Lehrerdienstrecht auch ohne seine Beton-Gewerkschafter zustimmt, ist ein guter erster Schritt. Jetzt muss er eine Reform-Offensive wagen: Schule. Steuern. Aufschwung.

Im Moment jedenfalls erhält dieser Wahlkampf - völlig überraschend -eine rot-grüne Dynamik. Bekommen wir eine Faymann-Glawischnig-Regierung?

Wolfgang Fellner

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen