Sonderthema:
Das sagt ÖSTERREICH

Wolfgang Fellner

© TZ ÖSTERREICH

Das sagt ÖSTERREICH

Am Nationalfeiertag zeigt unser Land endlich Herz für die Schwächsten in dieser Republik: die Asyl-Kinder, die ohne Eltern, ohne Geld und ohne Hilfe gestrandet sind.

Bis vor Kurzem war das Schicksal dieser Kinder unbekannt. Kaum jemand hat gewusst, dass im überfüllten Transitlager Traiskirchen unter 1.500 Asylwerbern sage und schreibe 570 Kinder sind, die dort „unter Verschluss“ gehalten werden, weil sie ihre Eltern auf der Flucht verloren haben oder von diesen als Belastung abgelegt wurden.

Jahrelang hat sich um diese Kinder niemand gekümmert. Die Landeshauptleute – sonst als menschliche Politiker bekannt – schoben die Kinder wie heiße Kartoffeln weg. Keiner wollte sie haben.

Die Kinder haben ein Recht auf Schule, Wohnen und Pateneltern
Seit zwei Wochen hat ÖSTERREICH das Thema aufgegriffen – und eine Welle der Hilfsbereitschaft ausgelöst. Fast alle unsere Leser denken gleich: Es darf doch nicht wahr sein, dass Politiker über hilflose Kinder streiten, kein Bundesland sie nehmen will, sie nicht in die Schule gehen dürfen – und demnächst sogar in Container abgesiedelt werden sollen.

Am Nationalfeiertag sind wir – zu Recht – stolz auf Österreich. Weil wir auch ein Land der Hilfs­bereitschaft sind.
Für die Art, wie unsere Politiker diese 570 alleingelassenen Asyl-Kinder behandelt haben, müssen wir uns schämen. Kinder in Not so im Stich zu lassen, ist schäbig.

Jetzt wo das Schicksal der 570 Kinder bekannt ist, soll sofort geholfen werden. Die Kinder gehören in private Quartiere, die wirklich menschlich sind – nicht in trostlose Zinskasernen. Sie müssen sofort eine Schulausbildung bekommen – nicht verzweifelt herumsitzen. Sie sollten die Chance auf Pateneltern erhalten – nicht alleingelassen werden.

Der Kanzler, die Innenministerin, die Landeshauptleute sind am Nationalfeiertag gefordert, endlich menschlich zu handeln. Die Kinder haben es verdient, gerettet zu werden. Von Österreich.

Meinung an: wolfgangfellner@oe24.at

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 10
Umfrage-Schock für FP-Chef Strache
Kern auf Platz 1 Umfrage-Schock für FP-Chef Strache
Strache ist nach einer Umfrage der unglaubwürdigste Parteichef Österreichs. 1
Das ist Werner Faymanns neuer Job
Nach Rücktritt Das ist Werner Faymanns neuer Job
Ex-Kanzler Werner Faymann dürfte eine neue Beschäftigung gefunden haben. 2
Nach Brexit: All-Felix holt zum Rundumschlag aus
Bonzen und Lügenkonstrukt Nach Brexit: All-Felix holt zum Rundumschlag aus
Felix Baumgartner gratuliert den Briten zum EU-Austritt und legt nach. 3
Armin Wolf macht sich über Gudenus-Panne lustig
Nach Deix-Verwechslung Armin Wolf macht sich über Gudenus-Panne lustig
Der ORF-Anchor konnte sich nach der Verwechslung von Deix und Haderer die Kommentare nicht verkneifen. 4
Kanzler-Ex bezeichnet FPÖ-Wähler als blöd
Facebook-Posting empört Kanzler-Ex bezeichnet FPÖ-Wähler als blöd
Böses Blut zwischen SPÖ und FPÖ wegen Facebook-Posting. 5
Netz lacht über Gudenus nach Deix-Posting
Peinliche Verwechslung Netz lacht über Gudenus nach Deix-Posting
Eigentlich wollte der FPÖ-Politiker den verstorbenen Künstler ehren, aber das ging leider nach hinten los. 6
Morddrohung gegen Kanzler-Ex Karin Wessely
Nach FPÖ-Posting Morddrohung gegen Kanzler-Ex Karin Wessely
Trotz Drohungen: Die Kulturstadträtin bleibt bei ihrer Aussage. "Ich ziehe nichts zurück". 7
Strache kürt sich zum "Bürgerkanzler"
Trotz Umfrage-Schock Strache kürt sich zum "Bürgerkanzler"
Der FPÖ-Boss sorgt mit einem neuen Facebook-Profilbild für Aufsehen. 8
Anfechtung: FPÖ-Anwälte siegessicher
Hofburg-Wahl Anfechtung: FPÖ-Anwälte siegessicher
BP-Wahl - FPÖ-Anwälte widersprechen Van der Bellens Seite. 9
Kern spottet über die ÖVP
SPÖ-Parteitag Kern spottet über die ÖVP
Christian Kern ist nun auch ganz regulär SPÖ-Vorsitzender und gibt sich kämpferisch. 10
Die neuesten Videos 1 / 10
Flughafen JFK muss geräumt werden
Evakuierung Flughafen JFK muss geräumt werden
Im Video zeigt sich ein Passagier besorgt über die Situation
Das Aufräumen in Istanbul beginnt
Aufräumen in Istanbul Das Aufräumen in Istanbul beginnt
Nach dem Anschlag mit immer steigenden Toten ist der Flughafen in Istanbul wieder in Betrieb und das Aufräumen beginnt.
Baba Vangas Prophezeihungen
Baba Vanga Baba Vangas Prophezeihungen
Die Wahrsagerin Baba Vanga überrascht selbst Ungläubige mit ihren Prophezeihungen
Vor dem Weissen Haus angeschossen
USA Vor dem Weissen Haus angeschossen
Secret Service musste reagieren.
News TV: Schottlands EU-Appell & Neuwahl
News TV News TV: Schottlands EU-Appell & Neuwahl
Themen: Schottlands Appell an die EU; Neuwahl-Termin soll bereits feststehen; Mysteriöse Wolken über „Cern“-Reaktor
Brexit: Scharfe Worte gegen Farage
EU-Parlament Brexit: Scharfe Worte gegen Farage
Guy Verhofstadt vergleicht Brexit Kampagne mit Nazi-Propaganda!
Skandal: Rückrufaktion bei der Killerkommode
News Skandal: Rückrufaktion bei der Killerkommode
Nach mehreren Todesfällen von Kindern durch umstürzende Möbel ruft der schwedische Konzern allein in den USA 29 Millionen Kommoden zurück. Weitere sieben Millionen sind es in Kanada.
Neue Rechnungshof-Präsidentin angelobt
Von Bundespräsident Neue Rechnungshof-Präsidentin angelobt
Die neue Rechnungshof-Präsidentin Margit Kraker ist Mittwochvormittag von Bundespräsident Heinz Fischer angelobt worden. Große Worte machte die bisherige Direktorin des steirischen Landesrechnungshof nicht.
Sex ist ein Problem für radikale Islamisten
Islamisten Sex ist ein Problem für radikale Islamisten
Salafisten-Aussteiger Dominic Musa Schmitz erklärt, wie es radikale Islamisten mit der Religion halten.
Erholung am Aktienmarkt
Aktienmarkt Erholung am Aktienmarkt
Deutscher Aktienmarkt setzt Erholungskurs fort, jedoch bleibt die Unsicherheit bei den Anlegern.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.