Das sagt Österreich

Wolfgang Fellner

Das sagt Österreich

Der heutige Schulstart in Ost-Österreich markiert ein Schicksals-Schuljahr. Unter einer neuen (vermutlich ohnehin alten) Regierung entscheidet sich die Bildungs-Zukunft für Generationen. Zahlreiche Baustellen sind offen und umstritten:

  • Wir brauchen flächendeckend eine moderne Ganztagsschule - mit Sport, Kreativität, Leistungsförderung und integriertem Unterricht.
  • Wir brauchen ein modernes Lehrer-Dienstrecht, nach dem die Lehrer möglichst ganztags (wie alle Angestellten) in der Schule sind.
  • Wir brauchen ein Ende des Nachhilfe-Wahnsinns -Nachhilfe sollte nur mehr in der Schule stattfinden und privat verboten werden.
  • Wir brauchen eine Lösung für die Schule der 10-bis 14-Jährigen, die beide großen politischen Wünsche abdeckt: gemeinsame Klassen und eine stärkere Begabtenförderung und Differenzierung in Leistungsgruppen.
  • Wir brauchen die moderne Matura-Reform -Richtung "Zentralmatura" oder dem internationalen "IB".


In diesem Wahlkampf
müssen die Parteien Farbe bekennen: Die SPÖ muss statt Lippenbekenntnissen endlich Taten zeigen. Die ÖVP muss ihr elendes Blockierer-Image loswerden - sonst geht sie mit Bomben und Granaten unter.

Die Bildungsministerin verdient Rückendeckung -sie kämpft wie eine Löwin für das richtige Anliegen: die Ganztagsschule.

Den Lehrern wird man ins Klassenbuch schreiben müssen, dass sie drauf und dran sind, im Negativ-Image die Bankräuber zu überholen.

Österreichs Eltern
reicht es. Sie haben keine Lust mehr, sich das jämmerliche Schauspiel zwischen Politik, Lehrer-Gewerkschaftern und Verhinderern am Rücken der Kinder anzusehen. Keine Partei -vor allem die ÖVP - darf glauben, dass sie weitere Bildungs-Blockaden bei dieser Wahl ungestraft überlebt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten