Das sagt Österreich

Wolfgang Fellner

Das sagt Österreich

Der heutige Schulstart in Ost-Österreich markiert ein Schicksals-Schuljahr. Unter einer neuen (vermutlich ohnehin alten) Regierung entscheidet sich die Bildungs-Zukunft für Generationen. Zahlreiche Baustellen sind offen und umstritten:

  • Wir brauchen flächendeckend eine moderne Ganztagsschule - mit Sport, Kreativität, Leistungsförderung und integriertem Unterricht.
  • Wir brauchen ein modernes Lehrer-Dienstrecht, nach dem die Lehrer möglichst ganztags (wie alle Angestellten) in der Schule sind.
  • Wir brauchen ein Ende des Nachhilfe-Wahnsinns -Nachhilfe sollte nur mehr in der Schule stattfinden und privat verboten werden.
  • Wir brauchen eine Lösung für die Schule der 10-bis 14-Jährigen, die beide großen politischen Wünsche abdeckt: gemeinsame Klassen und eine stärkere Begabtenförderung und Differenzierung in Leistungsgruppen.
  • Wir brauchen die moderne Matura-Reform -Richtung "Zentralmatura" oder dem internationalen "IB".


In diesem Wahlkampf
müssen die Parteien Farbe bekennen: Die SPÖ muss statt Lippenbekenntnissen endlich Taten zeigen. Die ÖVP muss ihr elendes Blockierer-Image loswerden - sonst geht sie mit Bomben und Granaten unter.

Die Bildungsministerin verdient Rückendeckung -sie kämpft wie eine Löwin für das richtige Anliegen: die Ganztagsschule.

Den Lehrern wird man ins Klassenbuch schreiben müssen, dass sie drauf und dran sind, im Negativ-Image die Bankräuber zu überholen.

Österreichs Eltern
reicht es. Sie haben keine Lust mehr, sich das jämmerliche Schauspiel zwischen Politik, Lehrer-Gewerkschaftern und Verhinderern am Rücken der Kinder anzusehen. Keine Partei -vor allem die ÖVP - darf glauben, dass sie weitere Bildungs-Blockaden bei dieser Wahl ungestraft überlebt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen