Sonderthema:
Das sagt Österreich

Wolfgang Fellner

Das sagt Österreich

Das TV-Duell Strache gegen Faymann hat bereits gezeigt: Bei allen Parteien liegen in diesem Wahlkampf-Finish die Nerven blank. Schon ein kleines Türken-Plakaterl führt zu wilden Schreiduellen.

Der Grund ist simpel. Alle Parteien spüren: In diesem Wahlkampf laufen ihnen die Wähler davon. Es gibt nur Verlierer.

SPÖ nützt Stimmung nicht, aber VP verliert
Die SPÖ schafft es einfach nicht, die extrem gute Stimmung für ihren Gerechtigkeits-Wahlkampf in Wählerstimmen zu verwandeln. Im Gegenteil: Sie verliert im Finish an Zustimmung.
Woran das liegt? Am fehlenden Kanzlerbonus von Faymann (der meilenweit hinter den Werten von Merkel zurückliegt)? An fehlender Mobilisierung?

Die ÖVP ist beim Versuch, Faymann zu überholen, vorerst gescheitert. Das Plus der letzten Wochen – durch die offensiven Spindi-Auftritte – ist vorbei. Die Sieger-Dynamik fehlt.
Den Grünen geht im Wahlkampf überhaupt die Luft aus. Wenn Sonntag die deutschen Grünen ein Debakel (unter 10 %) kassieren, kommt die Glawischnig-Truppe unter Druck.
Neos profitieren – sind sie Koalitions-Option?

Die Profiteure des gewaltigen Polit-Frusts bei den Wählern sind in dieser Woche die Kleinsten.

Die Neos könnten zur Sensation des Wahltags werden. Ich würde auf ihren Parlamentseinzug fast schon wetten.

Das kann dramatische Folgen haben. Denn wenn sich die Große Koalition bei weiteren SP- VP-Verlusten nicht ausgeht, dann wäre plötzlich sowohl Rot-Grün als auch Schwarz-Blau mit den Neos eine ganz neue Regierungs-Option.

Autor: Wolfgang Fellner
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen