Das sagt Österreich

Wolfgang Fellner

Das sagt Österreich

Für Faymann und Mitterlehner geht’s am Sonntag um mehr, als man denken würde. Es wählen zwar „nur“ die Steiermark und das Burgenland – aber die Regionalwahlen werden die Dynamik der Innenpolitik auf lange Zeit bestimmen.

Die SPÖ wird in beiden Bundesländern eine Watsche kassieren – die Frage ist nur, wie brutal …

Wenn Franz Voves bei der Steirer-Wahl über 31 % bleibt, vielleicht mit dem Landesvater-Bonus sogar über 33 % schafft, dann wird das vermutlich von der Bundes-SPÖ sogar als Erfolg gewertet. Und sollte Hans Niessl im Burgenland mit über 45 % sogar die „Absolute“ holen, wäre Faymann als SP-Chef vor der so wichtigen Wien-Wahl gestärkt.

Fällt Voves unter 30 % und Niessl unter 43 %, dann bebt die SPÖ und dann wackelt Faymann …

Ein Strache-Sieg in Graz bringt Turbo für Wien

Für VP-Chef Mitterlehner könnte der Sonntag genauso zum Debakel werden.

Ein Absturz in der Steiermark auf unter 30 %, vielleicht sogar in Reichweite der FPÖ, würde die Volkspartei wie ein Keulenschlag treffen. Dazu noch ein Minus im Burgenland – und die ganze Anfangsdynamik der Mitterlehner-Ära wäre verpufft.

Nur um die Dynamik geht es dagegen bei Strache.

Die Höhe des Zugewinns vor allem in der Steiermark entscheidet, wie viel Schwung Strache in die Wien-Wahl mitnehmen kann.

Bei mehr als 22 % in der Steiermark wäre die FPÖ der Gewinner – und Strache bekommt den Turbo-Schub.

Autor: Wolfgang Fellner
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum von oe24.at  
Es gibt neue Nachrichten