Das sagt Österreich

Wolfgang Fellner

Das sagt Österreich

Schön langsam zeigt die Regierung beim Spar-Paket den Mut, den wir alle von ihr einfordern.

Von allen pragmatisierten Beamten einen „Arbeitsplatz-Sicherungsbeitrag“ zu verlangen, ist keck.

Ein Lehrer oder Polizist wird damit zunächst 400 Euro, in Kürze 1.200 Euro pro Jahr als Solidarbeitrag für die Sicherheit seines Arbeitsplatzes leisten müssen.

Das tut weh – ist aber gerecht, weil pragmatisierte Beamte im Gegensatz zu Normalbürgern keine Arbeitslosenversicherung zahlen.

Trotzdem wäre es sinnvoller, auf die Steuerbelastung von Lehrern und Polizisten zu verzichten – und lieber radikaler in der Verwaltung zu sparen. Weg mit den Bezirksschulräten, weg mit der Mega-Verwaltung. Man kann viel mehr als 1.000 Beamte im Jahr einsparen.

Das Problem ist freilich: An der Spitze der Beamtengewerkschaft sitzen fette Bonzen, die – à la Neugebauer – jede Reform blockieren.

Man kann gespannt sein, ob der ÖVP-Vizekanzler seinen ÖVP-Blockierer Neugebauer in den Griff bekommt. Wenn Spindelegger eine Beamtenreform, ein neues Dienstrecht und einen fairen Solidarbeitrag durchsetzt, ist das eine Meisterleistung. Der VP-Chef wird langsam zum „Mister Spar-Paket“.

Schicken Sie Ihre Meinung an: wolfgangfellner@oe24.at

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 9

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten