Sonderthema:
Das sagt Österreich

Wolfgang Fellner

Das sagt Österreich

Das Thema "Lehrer" lässt in diesem Land die Emotionen hochgehen.

Die 4 Millionen Eltern halten unsere Lehrer in der Mehrzahl für "Tachinierer" - nur 4 Stunden Arbeit pro Tag und 12 Wochen Ferien.

Die 120.000 Lehrer dagegen sehen sich generell verfolgt.

Beides ist Unsinn. Unsere Lehrer sind besser als ihr Ruf. Aber sie arbeiten unter miesen Bedingungen.

Dass ein österreichischer Lehrer von 1.784 Jahres-Arbeitsstunden gerade mal 658 Stunden (also nur 37 %) in der Klasse verbringt, ist irrwitzig.

Im Zeitalter des Computers benötigt kein Mensch 1.100 Stunden für das Korrigieren und die Vorbereitung -da reicht die Hälfte. Und dass manche Lehrer 300 Stunden für die Verwaltung aufwenden müssen, ist ein Verbrechen an den Kindern.

Die Lehrer gehören künftig in die Schule -ganztägig. Die Unterrichtsministerin hat einen sehr klugen Entwurf für ein neues Dienstrecht vorgelegt. Vorerst nur 3 bis 5 Stunden mehr Unterricht pro Woche, dafür mehr Geld beim Einstieg, eigene Sekretariate, endlich Sozialarbeiter, Arbeitsplätze, Laptops.

Die Lehrer wären gut beraten, nicht zu blockieren. Das neue Dienstrecht ist der längst notwendige Start zu einer Schulreform, die vor allem unsere Lehrer so dringend brauchen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen