Das sagt Österreich

Wolfgang Fellner

© TZ ÖSTERREICH

Das sagt Österreich

Medaillen bei Olympia haben oft mit Glück zu tun, natürlich auch mit der Größe des Landes und dem Budget, das dahinter steht.

Aber das, was Österreichs Athleten heuer bei Olympia abliefern, ist kein Pech, da ist auch unser kleines Budget keine Ausrede – der Auftritt Österreichs bei Olympia 2012 ist eine riesengroße Schande.

Präpotente Athleten, die in einem Anfall von Größenwahn unser Land und erfolgreiche Kollegen beschim­pfen, urlauben derzeit ebenso auf unsere Kosten in London wie absolute Nullen, die hoffnungslos hinter der Spitze hinterherschwimmen.

Unserem Olympia-Team fehlt ­jeder „Spirit“, jeder Siegeswille
Das Traurige an der Blamage: Olympia-Sportler sollen Vorbild für die Jugend sein – Olympia soll Begeisterung und Nationalstolz bringen. Was bitte sollen unsere Kinder von diesen Olympia-Versagern lernen: Dass wir geborene Verlierer sind?

Minister Darabos hat recht: So darf es in unserem Sport nicht weitergehen. Korrupte Vereine wie das ÖOC gehören neu gestartet, unsere Sportpolitik muss nach diesem Olympia-Debakel komplett reformiert werden. Wir sind beim Sommersport nur mehr eine Lachnummer.

 

Schicken Sie Ihre Meinung an: wolfgangfellner@oe24.at

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

 |  Neu anmelden