Das sagt Österreich

Wolfgang Fellner

© TZ ÖSTERREICH

Das sagt Österreich

So hochgradig nervös – um nicht zu sagen: hysterisch – war die Innenpolitik viele Jahre nicht mehr.

Das Antreten von Frank Stronach, die Ansage von Strache, dass er 33 % will, die drohende rot-grüne Koalition und die völlig offene Heeres-Abstimmung lassen die Sicherungen durchbrennen.

Gestern Nacht stand für ein paar Stunden sogar die biedere ÖVP vor einem Putsch. Ein paar kluge Berater hatten VP-Chef Spindelegger geraten, den Job des Finanzministers zu übernehmen, um als „Wirtschaftskapitän“ in die Wahl zu gehen.

Keine schlechte Idee. Spindelegger hat die korrupt-desolate Schüssel-VP zuletzt bemerkenswert gut saniert, sie wieder auf Platz 2 (vor die FPÖ) geführt – aber er hat das Image einer grauen Maus. Als Finanzminister wäre er der wichtigste Mann der Republik geworden – Faymann hätte nach seiner Pfeife tanzen müssen.

Der ÖVP-Chef hat freilich diese gute Idee völlig verstümpert. Statt seine neue Macht-Rolle durchzuziehen, wurde geflüstert, intrigiert und gezaudert. Am Schluss war die „Chaostruppe ÖVP“ so hysterisch, dass Maria Fekters mächtiger Wirtschaftsbund den Möchtegern-Wirtschaftskapitän fast weggeputscht hätte.

Spindelegger muss froh sein, dass er weiter VP-Chef ist – er steht als Kaiser ohne Kleider da. Ziemlich nackt. Und die VP geht als zerstrittener Haufen ins entscheidende Wahljahr.

Das ist schade. „Spindi“ ist besser als sein Image – Österreich würde in all dem Stronach- und Strache-Chaos eine seriöse Wirtschaftspartei mit einem kompetenten „Wirtschaftskapitän“ dringend brauchen …

Meinung an: wolfgangfellner@oe24.at

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 10
Österreich macht die Südgrenze komplett dicht
An 8 Übergängen Österreich macht die Südgrenze komplett dicht
Wie in Spielfeld soll es in sieben weiteren Orten ein „Grenzmanagement“ geben. 1
Lugner: "Es gewinnt immer der Kasperl"
Hofburg-Wahl Lugner: "Es gewinnt immer der Kasperl"
Richard Lugner stellte Details seiner Kandidatur vor. 2
Grasser: Ich bin durch die Hölle gegangen
"Mir wurden sieben Jahre gestohlen" Grasser: Ich bin durch die Hölle gegangen
Ex-Finanzminister: Mir wurden sieben Jahre gestohlen - "Totalschaden" erlitten 3
Strache zieht über Faymann her
Deftige Attacke Strache zieht über Faymann her
Auch heuer heizte der FPÖ-Chef der Regierung am Aschermittwoch wieder ein. 4
Faymann: "Ich muss Verantwortung für Österreich wahrnehmen"
Faymann verteidigt Grenzschutz Faymann: "Ich muss Verantwortung für Österreich wahrnehmen"
Kanzler drückt aufs Tempo: "Ich bin nicht bereit, weiter Zeit verstreichen zu lassen. Dafür ist es zu spät." 5
Faymann fordert: Schärfere Gesetze für Ost-Arbeiter
Kanzler für "restriktiveren Zugang" Faymann fordert: Schärfere Gesetze für Ost-Arbeiter
Abschaffung der günstigeren Konditionen für EU-Ausländer fordert Kanzler Faymann. 6
Das völlig verrückte Lugner-Manifest
Kampf um die Hofburg Das völlig verrückte Lugner-Manifest
Baumeister bezeichnet sich als Kasperl und kennt seine Gegner nicht. 7
EU will unser Bargeld abschaffen
Obergrenze für bare Münze EU will unser Bargeld abschaffen
Wir sind ein Bargeld-Volk: Zwei Drittel allen Geldes wechselt hierzulande in bar den Besitzer. 8
Krach um Zäune an der Südgrenze
Brenner wird zum Hotspot Krach um Zäune an der Südgrenze
Italien ist sauer, weil Österreich die Südgrenze dichtmacht. Doch Faymann bleibt hart. 9
"richardlugner.at" wirbt für Viagra
Jetzt hat es auch Mörtel erwischt "richardlugner.at" wirbt für Viagra
Viagra-Webung: Die Domain richardlugner.at linkt zu pikanten Inhalten. 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.