31. August 2012 00:20

Wolfgang Fellner 

Das sagt Österreich

Warum in der ÖVP alle die Nerven verlieren

Das sagt Österreich
© TZ ÖSTERREICH

So hochgradig nervös – um nicht zu sagen: hysterisch – war die Innenpolitik viele Jahre nicht mehr.

Das Antreten von Frank Stronach, die Ansage von Strache, dass er 33 % will, die drohende rot-grüne Koalition und die völlig offene Heeres-Abstimmung lassen die Sicherungen durchbrennen.

Gestern Nacht stand für ein paar Stunden sogar die biedere ÖVP vor einem Putsch. Ein paar kluge Berater hatten VP-Chef Spindelegger geraten, den Job des Finanzministers zu übernehmen, um als „Wirtschaftskapitän“ in die Wahl zu gehen.

Keine schlechte Idee. Spindelegger hat die korrupt-desolate Schüssel-VP zuletzt bemerkenswert gut saniert, sie wieder auf Platz 2 (vor die FPÖ) geführt – aber er hat das Image einer grauen Maus. Als Finanzminister wäre er der wichtigste Mann der Republik geworden – Faymann hätte nach seiner Pfeife tanzen müssen.

Der ÖVP-Chef hat freilich diese gute Idee völlig verstümpert. Statt seine neue Macht-Rolle durchzuziehen, wurde geflüstert, intrigiert und gezaudert. Am Schluss war die „Chaostruppe ÖVP“ so hysterisch, dass Maria Fekters mächtiger Wirtschaftsbund den Möchtegern-Wirtschaftskapitän fast weggeputscht hätte.

Spindelegger muss froh sein, dass er weiter VP-Chef ist – er steht als Kaiser ohne Kleider da. Ziemlich nackt. Und die VP geht als zerstrittener Haufen ins entscheidende Wahljahr.

Das ist schade. „Spindi“ ist besser als sein Image – Österreich würde in all dem Stronach- und Strache-Chaos eine seriöse Wirtschaftspartei mit einem kompetenten „Wirtschaftskapitän“ dringend brauchen …

Meinung an: wolfgangfellner@oe24.at




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
2 Postings
ottone55 meint am 31.08.2012 08:53:20 ANTWORTEN >
denen geht es enzig und allein um ihren korrupten Haufen und nicht um Österreich,hat schon Schüssel gezeigt,nicht das Land war wichtig,sondern sein Job.
Ich wünsche ihnen die grösse eines Gesangsverein.nach der nächsten Wahl
napoleon meint am 31.08.2012 01:27:35 ANTWORTEN >
Woher hat die ÖVP die Kraft, dass sie sich selbst aushalten kann?
Die Schwarzen haben den Nachteil, Gesellschaftspolitische Fragen nicht lösen zu wollen.
Seiten: 1
WETTER.AT aktuell mehr Wetter >
Top Gelesen Top geklickt >> >