Das sagt  Österreich

Wolfgang Fellner:

© TZ ÖSTERREICH

Das sagt Österreich

Was ÖSTERREICH seit Jahren kritisiert, ist nun durch eine OECD-Studie bewiesen: Unsere Lehrer sind tatsächlich nur 2 Stunden pro Tag zum Unterrichten in der Klasse.

Statt wie jeder andere Arbeitnehmer 7 bis 8 Stunden täglich am Arbeitsplatz aktiv zu sein, versumpern die wichtigsten Menschen für unsere Kinder zwei Drittel (!) ihrer Arbeitszeit mit unproduktiven Tätigkeiten (wie Verwaltung oder Büro-Kleinkram) oder mit undurchschaubarer „Heimarbeit“ (wie dem angeblichen „Vorbereiten“ des kommenden Unterrichts).

Der OECD-Bericht stellt unserem Bildungswesen ein Armutszeugnis aus. Wir zahlen den zweithöchsten Betrag aller OECD-Staaten für Bildungsausgaben – sind aber das Schlusslicht aller OECD-Staaten bei den Bildungs-Aufsteigern: Nur 26 % aller Kinder haben bei uns eine bessere Bildung als ihre Eltern. Das ist ein Armutszeugnis.

Die Regierung muss jetzt endlich handeln. Schluss mit dem Eiertanz um das neue Lehrerdienstrecht.

Lehrer gehören in die Klasse. Für den Unterricht, aber auch für die Betreuung und Förderung der Kinder. 2 Stunden Unterricht pro Tag sind indiskutabel, 4 Stunden täglich in der Klasse wären die Minimalforderung, damit die Ganztagsschule endlich gut funktioniert.

Die Gewerkschaft muss nach diesem OECD-Debakel ihren Widerstand aufgeben. Sonst soll der Kanzler endlich ein Machtwort sprechen. Den Eltern reißt nämlich demnächst die Geduld.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 10
Bub vergewaltigt: Hofer will Iraker ausweisen
Forderung Bub vergewaltigt: Hofer will Iraker ausweisen
Flüchtling gab "sexuellen Notstand" als Motvi für seine brutale Tat an. 1
So heftig hetzt Gudenus gegen Weichselbraun
Nach Stenzel-Diss So heftig hetzt Gudenus gegen Weichselbraun
Auf Facebook holte der FPÖ-Politiker zu einem Rundumschlag aus. 2
Der blaue Rundumschlag gegen den ORF
Nach Weichselbraun-Sager Der blaue Rundumschlag gegen den ORF
Strache, Stenzel & Co ziehen Konsequenzen aus dem Opernball-Eklat. 3
Kurz: Keine Sozialleistung für Zuwanderer
Forderung Kurz: Keine Sozialleistung für Zuwanderer
VP-Außenminister will Briten-Deal nutzen, um Sozialleistungen für Zuwanderer zu kappen. 4
Khol: Mindestlohn von 2.400€ netto für alle
Aufregung Khol: Mindestlohn von 2.400€ netto für alle
Der ÖVP-Präsidentschaftskandidat überrascht mit einem ungewöhnlichen Wunsch. 5
Faymann: Migranten in die Türkei zurückschicken
Politik-Insider Faymann: Migranten in die Türkei zurückschicken
Kanzler: Flüchtlinge sollen von der EU-Außengrenze zurückgeschickt werden. 6
Van der Bellen top, Hofer holt auf
Präsidenten-Wahl Van der Bellen top, Hofer holt auf
Van der Bellen hat derzeit die besten Karten für die Hofburg, doch FP-Kandidat legt zu. 7
Flüchtlinge bestimmen Umfrage
Sonntagsfrage Flüchtlinge bestimmen Umfrage
FPÖ würde mit Abstand eine Nationalratswahl gewinnen – es geht nur um die Flüchtlinge. 8
Faymann will Sicherung der Grenzen ausweiten
ÖSTERREICH Faymann will Sicherung der Grenzen ausweiten
Kanzler kündigt mehr nationale Grenzkontrollen an. 9
Jetzt wird's ernst für Grasser: Bericht fertig
Justizpanne behoben Jetzt wird's ernst für Grasser: Bericht fertig
Die Korruptionsstaatsanwaltschaft hat vor wenigen Tagen Vorhabensbericht abgeschickt. 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.