Das sagt  Österreich

Wolfgang Fellner

© TZ ÖSTERREICH

Das sagt Österreich

Das Traurige am U-Ausschuss im Parlament ist, dass dort seit Wochen nicht mehr Aufklärung der Korruption betrieben wird -sondern nur noch gegenseitiges Anschütten.

Besonders deutlich wird das beim Kapitel "Inserate". Da pinkeln wenig erfolgreiche Zeitungen aus Konkurrenzneid die erfolgreichen an - und jede Partei kocht ihr Wahl-Süppchen.

Auch ÖSTERREICH hat bei dem Jeder-gegen-jeden-Catchen eine Portion Besudelung abbekommen. Uns wurde unterstellt, wir hätten über Kanzler Faymann "Medienkooperationen" der ASFINAG erhalten.

Im Gegensatz zu anderen Zeitungen ist ÖSTERREICH sofort bereit, alle Geschäfte mit der ASFINAG im U-Ausschuss auf den Tisch zu legen.

Es hat keine einzige "Medien-Kooperation" mit der ASFINAG gegeben, die vom Ministerium vereinbart war -sondern nur direkte Inserate, die in Zusammenhang mit dem Kauf von Vignetten standen.

Im Jahr 2007 hat ÖSTERREICH für 44.000 Abonnenten von der AS-FINAG um 3,2 Mio. Euro Vignetten gekauft -und für 357.690 Euro Inserate bekommen. Keine andere Zeitung im Land hat so viel an die ASFINAG gezahlt wie wir .

Insgesamt haben wir in den 6 Jahren bis 2012 für 11,6 Millionen Euro bei der ASFINAG Vignetten gekauft und für nur 1,7 Millionen (ca. 270.000 Euro im Jahr) Inserate erhalten.

Die angeblichen "Aufklärer" haben am meisten von Faymann kassiert

Wie absurd das Theater um die Inserate ist, zeigt das Beispiel der Presse. Sie spielt pharisäerhaft den "Aufklärer", verschweigt aber, dass ihre Geschäftsführer 2007 persönlich mit Minister Faymann eine "Medienkooperation" vereinbart haben, die der Presse bis heute 1,5 Mio. Euro eingebracht hat. Das ist typisch österreichisch: Die am lautesten brüllen, kassieren in Wahrheit am meisten.

Im Gegensatz zu Presse und zu Kurier ist ÖSTERREICH (neben dem Standard) die einzige wirklich unabhängige überregionale Zeitung im Land - nur im Besitz des Verlegers. Genau diese Unabhängigkeit ist unser Erfolg -sie garantiert, dass wir als einzige Zeitung alles aufdecken können. Wir schreiben nur im Dienst unserer Leser.
 

Meinung an: wolfgangfellner@oe24

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 10
"Herr Hofer wird das nicht gewinnen"
Van der Bellen: "Herr Hofer wird das nicht gewinnen"
Alexander Van der Bellen ist siegessicher. 1
Erdogan-Fan fordert Ausnahmezustand für Österreich
Wegen Türken-Demos Erdogan-Fan fordert Ausnahmezustand für Österreich
Ex-UETD-Präsident Turgay Taskiran gibt sich auf Facebook provokant. 2
FPÖ bezweifelt Amoklauf ohne IS-Bezug
Grüne dankten Polizei FPÖ bezweifelt Amoklauf ohne IS-Bezug
Strache kritisiert "die gefährlichen Beschwichtigungsvertreter". 3
Wiener Neustadt will Aus für türkische Fahnen
Offener Brief Wiener Neustadt will Aus für türkische Fahnen
"Wer sich nicht zu Wiener Neustadt bekennt, hat in unserer Stadt auch keinen Platz" 4
Politik geht gegen Türkei-Demos vor
Erdogan-Fans auf Straße Politik geht gegen Türkei-Demos vor
Der Grüne Dönmez fordert Demo-Türken auf, „ihre Koffer zu packen“. 5
Österreich erhöht Sicherheitsmaßnahmen
Nach München-Amoklauf Österreich erhöht Sicherheitsmaßnahmen
Unter anderem mehr Polizei an neuralgischen Punkten. 6
Entscheidet FPÖ-Stimme ORF-Wahl?
Politik-Insider Entscheidet FPÖ-Stimme ORF-Wahl?
Die Wahl des Generals wird immer spannender. 7
Genug! Wie beenden wir den Terror?
Das sagt Österreich Genug! Wie beenden wir den Terror?
Kommentar von ÖSTERREICH-Herausgeber Wolfgang Fellner. 8
Kurz: Müssen "einsame Wölfe" bekämpfen
Anti-ISIS-Konferenz Kurz: Müssen "einsame Wölfe" bekämpfen
Außenminister Kurz stellt seine Strategie im Anti-Terror-Kampf vor. 9
Grasser-Prozess: 166 Zeugen sollen aussagen
Causa Buwog Grasser-Prozess: 166 Zeugen sollen aussagen
Promi-Reigen vor Gericht - Banker & Politiker im Visier. 10
Die neuesten Videos 1 / 10
Obama's Reaktionen auf München Schießerei
München Obama's Reaktionen auf München Schießerei
Obama's Reaktionen auf München Schießerei
Menschen fliehen von der Schießerei
München Menschen fliehen von der Schießerei
Menschen fliehen von der Schießerei
Schockierendes Video zeigt die Verletzten
München Schockierendes Video zeigt die Verletzten
Schockierendes Video zeigt die Verletzten
Weiteres Video der schrecklichen Schießerei
München Weiteres Video der schrecklichen Schießerei
Weiteres Video der schrecklichen Schießerei
Schießerei in Einkaufszentrum in München
München Schießerei in Einkaufszentrum in München
Vor Ort befanden sich am frühen Abend Polizisten und Rettungssanitäter - Scharfschützen gingen in Stellung.
Dieses Jahr fast 3000 Migranten im Mittelmeer ertrunken
Flüchtlinge Dieses Jahr fast 3000 Migranten im Mittelmeer ertrunken
Die 3000er-Marke sei in den vergangenen beiden Jahren nicht so früh erreicht worden, sagte IOM-Sprecher Joel Millman am Freitag in Genf.
Umbau des Wiener Weltmuseums
Kunst & Kultur Umbau des Wiener Weltmuseums
Der Umbau des ehemaligen Museums für Völkerkunde in Wien zum neuen Weltmuseum ist im vollen Gange.
News Flash: Trump verspricht "Recht und Ordnung"
News Flash News Flash: Trump verspricht "Recht und Ordnung"
Außerdem: Strauss-Statue Ziel von Vandalismus, Festnahmen in Rio und neues bei WhatsApp.
Facebook-Drohne flog zum ersten Mal
Facebook Facebook-Drohne flog zum ersten Mal
Facebboks Drohne "Aquila", die Internet-Verbindungen in entlegene Regionen bringen soll, hat ihren ersten Flug absolviert.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.