Das sagt Österreich

Wolfgang Fellner

© TZ ÖSTERREICH

Das sagt Österreich

Peter Pilz hat’s derzeit nicht leicht: Der einst verdienstvolle Aufdecker von Noricum und Lucona vergaloppiert sich seit Wochen in einem immer peinlicher werdenden Polit-Hickhack im U-Ausschuss. Sein neuer „Lieblingsfeind“ ist ÖSTERREICH – wozu man wissen muss, dass es sich dabei um eine rein persönliche Racheaktion handelt, weil wir Pilz wegen eines Interviews mit unwahren Unterstellungen geklagt haben. Das magerlt den vermeintlichen Korruptionsjäger (der laut Ausschuss-Informationen 8.000 Euro netto verdient, aber in einer Sozialwohnung für 66 Euro Miete lebt) ganz extrem.

Die falsche Pilz-Behauptung, ­ÖSTERREICH habe über das Büro Faymann Inserate der Asfinag erhalten, ist gestern vor dem U-Ausschuss vom zuständigen Zeugen definitiv widerlegt worden. Wir können belegen, dass alle Inserate direkt von der Asfinag beauftragt wurden – und dass wir um das Zehnfache (!) der Inserate bei der Asfinag Vignetten gekauft haben.

Die Wahrheit ist: Nahezu ALLE österreichischen Medien haben von der Regierung – und damit natürlich auch vom Verkehrsministerium – im Laufe der Jahre Inserate in Millionenhöhe erhalten. Manche, wie Krone oder Kleine Zeitung, sehr ­direkt über die Ministerbüros. Manche, wie Die Presse oder der Kurier, eher versteckt (Die Presse etwa 400.000 Euro pro Jahr für Forschungsbeilagen von Faymann).

Wenn das ein U-Ausschuss fair klären will, muss er alle Inserate prüfen – und nicht nur jene, die dem grünen „Polit-Neurotiker“ (so wurde er gestern auf standard.at genannt) Pilz gerade nicht passen.

Wie absurd der Streit um die Polit-Inserate ist, zeigt die köstliche Enthüllung, dass die ÖBB in Zeiten von ÖVP

FPÖ-Ministern 17.000 Euro für eine einzige (!) Seite Inserat in einer Schüssel-Geburtstagsbroschüre zahlen mussten. „Gekeilt“ wurde das Inserat persönlich vom heutigen Staatssekretär Lopatka, der sich in Faymann-Zeiten als großer ÖBB-Aufdecker profilieren wollte.

Was wieder mal zeigt: Diejenigen, die am lautesten schreien, kassieren am meisten. Das ist das Unappetitliche an der Politik.

Schicken Sie Ihre Meinung an: wolfgangfellner@oe24.at

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 10
Wer siegt bei Neuwahl?
Umfrage: Gute Werte für Kern Wer siegt bei Neuwahl?
Die FPÖ liegt laut Umfrage 
unangefochten auf Platz eins. Dahinter erholt sich die ÖVP. 1
FPÖ gegen Cannabis: Wähler empört
Aufregung FPÖ gegen Cannabis: Wähler empört
Die Blauen sind gegen eine Legalisierung - sehr zum Unwillen vieler Wähler. 2
FPÖ verhöhnt Van der Bellens Personenkomitee
Hofburg-Wahl FPÖ verhöhnt Van der Bellens Personenkomitee
Herbert Kickl lässt kein gutes Haar an den Unterstützern Van der Bellens. 3
Rechts formiert sich jetzt Konkurrenz für Strache
Politik-Insider Rechts formiert sich jetzt Konkurrenz für Strache
Es gibt aber Kritik an der Untätigkeit Straches in der Flüchtlingskrise. 4
Kern: Harter Kurs gegen Erdogan
ÖSTERREICH-Interview Kern: Harter Kurs gegen Erdogan
Der Bundeskanzler im großen Interview: "Bleibe dabei: Türkei wird in diesem Zustand kein EU-Mitglied." 5
Kern widerspricht Doskozils Merkel-Kritik
ÖSTERREICH Kern widerspricht Doskozils Merkel-Kritik
Kanzler widerspricht Verteidigungsminister im ÖSTERREICH-Interview. 6
FPÖ-Haimbuchner: Sexismus-Vorwurf nach Burkini-Post
Aufregung FPÖ-Haimbuchner: Sexismus-Vorwurf nach Burkini-Post
Der Landeshauptmannstellvertreter ließ abstimmen: Bikini oder Burkini. 7
Kern gegen Burka-Verbot
ÖSTERREICH-Interview Kern gegen Burka-Verbot
Bundeskanzler im Interview: "Kein relevanter Beitrag zur Integration." 8
Kurz 30: Jungstar auf Sprung zum Kanzler
Feier mit Familie in NÖ Kurz 30: Jungstar auf Sprung zum Kanzler
Jung für einen Politiker, ist er längst ein abgekochter Profi. 10
Die neuesten Videos 1 / 10
FPÖ verhöhnt VdBs Komitee
Kickl eckt an FPÖ verhöhnt VdBs Komitee
Das Personenkomitee bestünde aus Mitgliedern der Schickeria.
Erst nach einem Monat gerettet
Neuseeland Erst nach einem Monat gerettet
Eine junge Frau verliert auf ihren Wanderung ihren Freund und harrt einen Monat in einer Berghütte aus, bevor sie von der Bergrettung befreit wird.
Drohne zeigt Zerstörung
Italien Erdbeben Drohne zeigt Zerstörung
Eine Drohne der Feuerwehr ist über das Bergdorf geflogen und hat deprimierende Bilder aufgenommen.
Mächtiger Vulkanausbruch
Guatemala Mächtiger Vulkanausbruch
Der Vulkan Santa Maria ist kürzlich ausgebrochen. Dabei konnte beobachtet werden, wie eine rund 4000 Meter hohe Aschewolke in den Himmel stieg.
Was steckt hinter der Pinkelattacke?
Direkt an der Kirche Was steckt hinter der Pinkelattacke?
Auf diesem Bild sieht man, was man sehen will.
News Flash: Nachbeben in Italien, Türkei Anschlag
News Flash News Flash: Nachbeben in Italien, Türkei Anschlag
Themen: Nachbeben in Italien, Anschlag in der Türkei, Neue „rechte Partei“?, Gabalier reicht SPÖ-Hetze, Marihuana Straffreiheit
Erdbebenübung in Tokio
Japan Erdbebenübung in Tokio
Mehrere Tausend Menschen nahmen bei der Übung teil. Diese sollte eine Simulation eines 7,2 starken Erdbebens darstellen.
FPÖ gegen Cannabis
Aufregung FPÖ gegen Cannabis
Die Blauen sind gegen eine Legalisierung - sehr zum Unwillen vieler Wähler.
Norbert Hofer ging in die Luft
FPÖ Norbert Hofer ging in die Luft
Der begeisterte Flieger ging erstmals via Ballon in die Luft.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.