Das sagt Österreich

Wolfgang Fellner

© TZ ÖSTERREICH

Das sagt Österreich

Der schrullige Frank Stronach hat vor ein paar Wochen mit seiner Ansage, er wolle „Nummer 1“ werden, bei allen Polit-Experten bestenfalls für Lachkrämpfe gesorgt.

Mittlerweile ist den anderen Parteien das Lachen vergangen: In der neuen Gallup-Umfrage überspringt der Milliardär Stronach die 10-%-Marke, erreicht 12 % der Wählerstimmen.

Da diese Umfrage noch vor der Medien- und Interview-Offensive rund um die Parteigründung von „Team Stronach“ stattfand und der Polit-Sponsor seine 100 Millionen Werbebudget noch gar nicht ausgepackt hat, ist das Stronach-Potenzial offen.

Dass er die Grünen mit zumindest 15 % überholt, dürfte realistisch sein. Ob er die FPÖ mit mehr als 20 % einholen kann, ist schwer abschätzbar. Kaum zu glauben: Wenn wirklich ein Großteil der 34 %, die Stronach für wählbar halten, zum „Kult-Politiker“ wechseln würde, ist für „Fränk“ sogar Platz 1 drin. Das wäre der Super-GAU für die Altparteien.

Der Frust ist so groß, dass sogar Lugner die Wahl gewinnen könnte

Dass Stronach immer stärker wird, haben sich SPÖ, ÖVP, FPÖ und Grüne selbst zuzuschreiben. Dass Bild der Politik ist derzeit das jämmerlichste, das wir bisher zu ertragen hatten.

Auf so tiefem Niveau, wie es Pilz & Co. im Ausschuss praktizieren, wurde noch nie gestritten und vernadert. So feig wie Kanzler & Co. hat sich noch keine Regierung gezeigt. Aber auch so hinterhältig und infam, wie die Justizministerin den Kanzler mit Weisungen grillt, hat noch nie eine Koalition zusammen (??) gearbeitet.

Wie soll eine Regierung, in der eine Ministerin dem Kanzler das Messer in den Rücken jagt, noch gemeinsam große Reformen in der Bildung, beim Budget, bei der Justiz schaffen? In dieser Regierung ist nichts Gemeinsames mehr – nur noch Hass.

Und wie soll ein Parlament, das im U-Ausschuss streitet wie Kindsköpfe, je die Korruption in diesem Land aufklären, geschweige stoppen?

Alle Parteien haben sich ihre Wähler-Watschen redlich verdient. Der Frust der Bürger ist so groß, dass derzeit sogar Lugner eine Wahl gewinnen könnte. Und ein Frank Stronach ist, wenn er nicht entzaubert wird, locker Lugner mal zehn …

Schicken Sie Ihre Meinung an: wolfgangfellner@oe24.at

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

 |  Neu anmelden