01. Oktober 2012 06:01

Wolfgang Fellner 

Das sagt Österreich

Pilz würde in seinem Fall den Rücktritt fordern

Das sagt Österreich
© TZ ÖSTERREICH

„Polit-Neurotiker“. Peter Pilz ist das, was man einen „Psycho-Politiker“ nennt. Seine eigenen grünen Anhänger bezeichnen ihn auf „standard.at“ als „durchgeknallten Polit-Neurotiker“. Der einst so verdienstvolle Grüne, der (mit mir gemeinsam) den Noricum-Skandal, die Lucona-Affäre und vieles mehr aufgedeckt hat, macht heute nämlich nur noch Politik per Adrenalin. Auf wen Pilz einen (persönlichen) Hass hat – der wird politisch (etwa im U-Ausschuss) verfolgt.

Auf mich hat Pilz derzeit einen besonderen Hass. Erstens: Weil ich ihn vor einem Gericht geklagt habe, weil er – ohne jeden Beweis und Anlass – behauptet hat, ich hätte ihn „erpresst“. Was frei erfunden war. Und zweitens: Weil ÖSTERREICH enthüllt hat, dass er nach 10 Wochen (!) Parlamentsferien ausgerechnet in der Woche, in der die Zukunft des U-Ausschusses entschieden wurde, eine weitere Woche auf Urlaub gefahren ist.

Seither benützt Pilz den U-Ausschuss als Rache-Plattform und deckt ÖSTERREICH mit falschen Unterstellungen ein. Es ist also nicht ungefährlich, kritisch über Pilz zu berichten. Trotzdem muss die heutige ÖSTERREICH-Enthüllung veröffentlicht werden.
Wohnung für Bedürftige. Peter Pilz, der von jedem anderen Politiker wegen jeder Kleinigkeit sofort den Rücktritt fordert, lebt seit 26 Jahren mehr oder weniger illegal in einer extrem hoch geförderten Sozialwohnung eines Gemeindebaus, die definitiv für Bedürftige gedacht ist.

Der grüne Langzeit-Abgeordnete, der satte 8.160 Euro monatlich kassiert, zahlte 26 Jahre lang für seine 66-m2-Wohnung in bester Lage an der Alten Donau lächerliche 66 Euro Miete. Das ist sage und schreibe 1 Euro pro Quadratmeter. Heuer wurde die Miete auf 2 Euro pro Quadratmeter erhöht. Das ist noch immer ein Geschenk. Jeder normale Bürger zahlt in gleicher Lage 15 Euro pro Quadratmeter.

Unanständig. In Wahrheit hat sich Pilz seine Gemeindebauwohnung erschwindelt. Das ist schlicht und einfach extrem unanständig. Bei jedem anderen Politiker würde ein Peter Pilz den Rücktritt fordern.

Schicken Sie Ihre Meinung an: wolfgangfellner@oe24.at




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
5 Postings
Natascha Stein meint am 02.10.2012 17:09:33 ANTWORTEN >
diese Sauerei von Pilz hat HC Strache aber schon vor 2 Monaten bekannt gemacht und es stand in keiner Zeitung.
minus delta t (GAST) meint am 02.10.2012 01:00:46 ANTWORTEN >
endlich jemand, der die wahrheit über den selbsternannten rächer sagt! wie alle grünen ein heuchler...
abo-storno (GAST) meint am 01.10.2012 20:04:25 ANTWORTEN >
ein politiker, der im gemeindebau wohnt wird verarscht.

dafür bringens ständig homestorys vom grasser aus allen seinen wohnungen und villen.

das zeigt wohl, auf welcher seite sie stehen. nicht auf der seite der aufklärer!!!!
lol-link meint am 01.10.2012 17:10:55 ANTWORTEN >
Herr Fellner, "ticken" Sie noch richtig??? Ein Student zieht in eine Substandardwohnung oder Kat.C Wohnung ein, mit dem für diese Kategorie gesetzlich vorgeschrieben Mietzins, richtet die Wohnung mit eigenem Geld/Mitteln her und soll dann den "marktüblichen" Mietzins auf einmal an den Hausinhaber "berappen". Oder ein "altes Mutterl" wertet die Substandardwohnung mit ihrem kargen Einkommen auf, die "gemeinnützige" Genossenschaft ist der Meinung, dass diese Mieterin für die, von ihrem Geld sanierte Wohnung viel zu wenig Miete blecht, denn für die Ausstattung der Wohnung kann ich sofort den VIERFACHEN ZINS einfordern!! O-Ton der "gemeinnützigen" Genossenschaft!!! Was heisst dies? Alte, vertschüss dich doch auf den Zentralfriedhof, denn da bis du uns nicht mehr im Weg!! Wollen Sie dies wirklich?? Aber vielleicht sind Sie ja selber ein "Kapitalistischer Hausbesitzer" Der meint alle Mieter müssen egal wer sie sind, oder wie sie diese Wohnung wann angemietet haben , den aktuellen "MARKTKONFORMEN" Zins berappen!! Tu felix oesterreich.at!!!
gast2010 (GAST) meint am 01.10.2012 08:54:06 ANTWORTEN >
endlich ein chefredakteur der sich getraut, diesen durchgeknallten pseudogrünen über's maul zu fahren. ab sofort bin ich ÖSTERREICH leser!weiter so herr FELLNER.
Seiten: 1
WETTER.AT aktuell mehr Wetter >
Top Gelesen Top geklickt >> >