Das sagt Österreich

Wolfgang Fellner

© TZ ÖSTERREICH

Das sagt Österreich

„Polit-Neurotiker“. Peter Pilz ist das, was man einen „Psycho-Politiker“ nennt. Seine eigenen grünen Anhänger bezeichnen ihn auf „standard.at“ als „durchgeknallten Polit-Neurotiker“. Der einst so verdienstvolle Grüne, der (mit mir gemeinsam) den Noricum-Skandal, die Lucona-Affäre und vieles mehr aufgedeckt hat, macht heute nämlich nur noch Politik per Adrenalin. Auf wen Pilz einen (persönlichen) Hass hat – der wird politisch (etwa im U-Ausschuss) verfolgt.

Auf mich hat Pilz derzeit einen besonderen Hass. Erstens: Weil ich ihn vor einem Gericht geklagt habe, weil er – ohne jeden Beweis und Anlass – behauptet hat, ich hätte ihn „erpresst“. Was frei erfunden war. Und zweitens: Weil ÖSTERREICH enthüllt hat, dass er nach 10 Wochen (!) Parlamentsferien ausgerechnet in der Woche, in der die Zukunft des U-Ausschusses entschieden wurde, eine weitere Woche auf Urlaub gefahren ist.

Seither benützt Pilz den U-Ausschuss als Rache-Plattform und deckt ÖSTERREICH mit falschen Unterstellungen ein. Es ist also nicht ungefährlich, kritisch über Pilz zu berichten. Trotzdem muss die heutige ÖSTERREICH-Enthüllung veröffentlicht werden.
Wohnung für Bedürftige. Peter Pilz, der von jedem anderen Politiker wegen jeder Kleinigkeit sofort den Rücktritt fordert, lebt seit 26 Jahren mehr oder weniger illegal in einer extrem hoch geförderten Sozialwohnung eines Gemeindebaus, die definitiv für Bedürftige gedacht ist.

Der grüne Langzeit-Abgeordnete, der satte 8.160 Euro monatlich kassiert, zahlte 26 Jahre lang für seine 66-m2-Wohnung in bester Lage an der Alten Donau lächerliche 66 Euro Miete. Das ist sage und schreibe 1 Euro pro Quadratmeter. Heuer wurde die Miete auf 2 Euro pro Quadratmeter erhöht. Das ist noch immer ein Geschenk. Jeder normale Bürger zahlt in gleicher Lage 15 Euro pro Quadratmeter.

Unanständig. In Wahrheit hat sich Pilz seine Gemeindebauwohnung erschwindelt. Das ist schlicht und einfach extrem unanständig. Bei jedem anderen Politiker würde ein Peter Pilz den Rücktritt fordern.

Schicken Sie Ihre Meinung an: wolfgangfellner@oe24.at

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 10
"Herr Hofer wird das nicht gewinnen"
Van der Bellen: "Herr Hofer wird das nicht gewinnen"
Alexander Van der Bellen ist siegessicher. 1
FPÖ bezweifelt Amoklauf ohne IS-Bezug
Grüne dankten Polizei FPÖ bezweifelt Amoklauf ohne IS-Bezug
Strache kritisiert "die gefährlichen Beschwichtigungsvertreter". 2
Neuer Job für Faymann wird mit 62.500 Euro gefördert
Zukunftsfonds Neuer Job für Faymann wird mit 62.500 Euro gefördert
Der ehemalige Kanzler wird aber ehrenamtlich und unentgeltlich arbeiten. 3
Hofer fordert "eine andere Ausländerpolitik"
Nach Anschlägen Hofer fordert "eine andere Ausländerpolitik"
Freiheitlicher fordert ein Ende der "falschen Toleranz". 4
Politik geht gegen Türkei-Demos vor
Erdogan-Fans auf Straße Politik geht gegen Türkei-Demos vor
Der Grüne Dönmez fordert Demo-Türken auf, „ihre Koffer zu packen“. 5
Österreich erhöht Sicherheitsmaßnahmen
Nach München-Amoklauf Österreich erhöht Sicherheitsmaßnahmen
Unter anderem mehr Polizei an neuralgischen Punkten. 6
Das sind die faulsten Redner
Politiker-Ranking Das sind die faulsten Redner
Junge reden wenig - Fleißige kommen aus kleinen Klubs. 7
Entscheidet FPÖ-Stimme ORF-Wahl?
Politik-Insider Entscheidet FPÖ-Stimme ORF-Wahl?
Die Wahl des Generals wird immer spannender. 8
Genug! Wie beenden wir den Terror?
Das sagt Österreich Genug! Wie beenden wir den Terror?
Kommentar von ÖSTERREICH-Herausgeber Wolfgang Fellner. 9
Stronach: Skurriler Talk im ORF
ORF-"Sommergespräche"-Start Stronach: Skurriler Talk im ORF
Er tritt Rückzug an ++ Gespräche mit Griss ++ Ja zu Waffenbesitz. 10
Die neuesten Videos 1 / 10
Besonders grausam vorgegangen: Lebenslange Haft
Lebenslange Haft Besonders grausam vorgegangen: Lebenslange Haft
Das Landgericht Potsdam hat am Dienstag Silvio S. wegen der Entführung und Ermordung der beiden Jungen Elias und Mohamed zu lebenslanger Haft verurteilt.
News Flash: Amoklauf in Japan
News Flash News Flash: Amoklauf in Japan
Außerdem: Ambros entging Bomben-attentat, Ecclestones Schwiegermutter entführt und real Life Tarzan
Schießerei in Berliner Krankenhaus
Berlin Schießerei in Berliner Krankenhaus
Die Tat habe keinen Bezug zum islamistischen Terrorismus, so die Polizei.
Schwiegermutter von Ecclestone entführt
Formel 1 Schwiegermutter von Ecclestone entführt
In Brasilien scheint sich ein Mega-Familiendrama um Formel-1-Boss Bernie Ecclestone abzuspielen. Brasilianische Medien berichteten am Montagabend, dass die Schwiegermutter des Formel-1-Promoters in Sao Paulo entführt worden war.
Ambros entging Bomben-Attentat
Ansbach Ambros entging Bomben-Attentat
Wolfgang Ambros eröffnete im Rahmen seiner Watzmann-Abschiedstournee das Festival Ansbach Open, bei dem sich am Sonntag der blutige Anschlag ereignete.
Spezialeinheit Cobra in Alarmbereitschaft
Spezialeinheit Cobra Spezialeinheit Cobra in Alarmbereitschaft
Die Spezialeinheit Cobra wurde laut Konrad Kogler, Generaldirektor für die öffentliche Sicherheit, in ganz Österreich „in Alarmbereitschaft versetzt“.
Generalbundesanwalt übernimmt Ermittlungen zu Anschlag von Ansbach
Ansbach-Attentat Generalbundesanwalt übernimmt Ermittlungen zu Anschlag von Ansbach
Viele Menschen wurden bei dem Anschlag teilweise schwer verletzt. Die Ansbacher kehren nur langsam wieder zur Normalität zurück.
Zwei Geiselnehmer und eine Geisel in Nordfrankreich getötet
Frankreich Zwei Geiselnehmer und eine Geisel in Nordfrankreich getötet
Die mit Messern bewaffneten Männer hatten in Saint-Etienne-du-Rouvray fünf Menschen in ihre Gewalt gebracht - neben dem Priester zwei Nonnen und zwei Kirchgänger.
Erste Weltumrundung in Solar-Flieger komplett
News Erste Weltumrundung in Solar-Flieger komplett
Die Piloten und Unternehmer André Borschberg und Bertrand Piccard haben in mehr als 500 Flugstunden die Welt umrundet - als erste in einem solarbetriebenen Flugzeug.
Michelle Obama hält Tränen-Rede für Clinton
Amerika Michelle Obama hält Tränen-Rede für Clinton
Am Parteitag der Demokraten hielt die Präsidenten-Frau eine emotionale Rede.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.