Wolfgang Fellner

Das sagt Österreich

Kanzler Faymann hat schon fröhlichere Zeiten gesehen: 57 % der Österreicher bewerten ihn laut aktuellster Umfrage nach dem Image-Debakel bei Parteitag und U-Ausschuss negativ, nur 22 % derzeit positiv.

Faymanns Stärke: Wenn er unter Druck kommt, ist er am besten
Die Umfrage zeigt: Der Kanzler hat die beste Kompetenz im sozialen Bereich, bei der Sicherung der Arbeitsplätze und in der Bildungsreform.

Dass Faymann bei der Ganztags-Schule nun endlich Gas gibt und die Förderung verdoppeln will, ist der erste richtige Schritt, die Sympathien von Frauen, Jungen, Reformwilligen zurückzugewinnen.

Faymanns Problem: Er hat in den Augen der Wähler zu wenig Wirtschafts- und Führungs-Kompetenz
Das Gleiche gilt für seinen Vize: Spindelegger ist Faymann in den Umfragen wieder nahe gekommen – ohne Wirtschaftskompetenz hat er bei der nächsten Wahl aber keine Chance.

Denn das Duell der Wahl heißt Wirtschafts- gegen Sozial-Kompetenz. Meist gewinnt der Kandidat mit der sozialen Kompetenz – diesmal kann die Wirtschafts-Kompetenz entscheidend sein. Spindelegger wird den Finanzminister übernehmen müssen, wenn er gegen Faymann gewinnen will.

Doch die ÖVP wirkt (noch) ratlos.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 7

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen