Wolfgang Fellner

Das sagt Österreich

Kanzler Faymann hat schon fröhlichere Zeiten gesehen: 57 % der Österreicher bewerten ihn laut aktuellster Umfrage nach dem Image-Debakel bei Parteitag und U-Ausschuss negativ, nur 22 % derzeit positiv.

Faymanns Stärke: Wenn er unter Druck kommt, ist er am besten
Die Umfrage zeigt: Der Kanzler hat die beste Kompetenz im sozialen Bereich, bei der Sicherung der Arbeitsplätze und in der Bildungsreform.

Dass Faymann bei der Ganztags-Schule nun endlich Gas gibt und die Förderung verdoppeln will, ist der erste richtige Schritt, die Sympathien von Frauen, Jungen, Reformwilligen zurückzugewinnen.

Faymanns Problem: Er hat in den Augen der Wähler zu wenig Wirtschafts- und Führungs-Kompetenz
Das Gleiche gilt für seinen Vize: Spindelegger ist Faymann in den Umfragen wieder nahe gekommen – ohne Wirtschaftskompetenz hat er bei der nächsten Wahl aber keine Chance.

Denn das Duell der Wahl heißt Wirtschafts- gegen Sozial-Kompetenz. Meist gewinnt der Kandidat mit der sozialen Kompetenz – diesmal kann die Wirtschafts-Kompetenz entscheidend sein. Spindelegger wird den Finanzminister übernehmen müssen, wenn er gegen Faymann gewinnen will.

Doch die ÖVP wirkt (noch) ratlos.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 9

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten