Sonderthema:
Das sagt Österreich

Wolfgang Fellner

Das sagt Österreich

Das neue Match. Die erste Umfrage nach der Wehrdienst-Befragung bringt genau das Ergebnis, das die Meinungsforscher angekündigt hatten: Die Sieger der Volksbefragung – Michael Spindelegger und Erwin Pröll – starten mit deutlich mehr Dynamik ins Wahljahr 2013. Das Match heißt nicht mehr Faymann gegen Strache, sondern Faymann gegen „Spindi“. Und im persönlichen Duell hat Spindelegger bereits zwei Vorteile: Er gilt als glaubwürdiger und wirtschaftlich kompetenter.

Faymann dagegen hat als „besserer Kanzler“, sympathischer, reformorientierter und vor allem „sozial gerechter“ in den wichtigsten Kategorien weiter die besseren Wahl-Karten.

Auch Frank Stronach befindet sich im Zwischentief. Der Kanada-Urlauber ist einfach zu wenig präsent – und das kann für ihn gefährlich werden. Denn er lebt vom Sieger-Nimbus und vom Kult-Status. Möglicherweise droht Stronach schon in NÖ die Entzauberung durch Erwin Pröll. Während Frank dort nach einem tollen 12-Prozent-Start nun bereits auf 8 % zurückfällt, liegt Pröll bei der Absoluten.

Reifezeugnis. Das schönste Ergebnis der Gallup-Umfrage ist freilich, dass die Österreicher Freude an der direkten Demokratie gefunden haben: 66 % wollen künftig mehr Volksbefragungen – gut so. Und das beste Reifezeugnis: Nur 26 % wollen aus der EU austreten – aber 74 % im Euro verbleiben.

Die Regierung braucht keine Angst mehr vor Volksbefragungen zu haben – die Wähler sind klüger als unsere Politiker-Streithansln.

Meinung an: wolfgangfellner@oe24.at

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen