Polit-Spinner: Rot-Blau? Schwarz-Blau?

Das sagt ÖSTERREICH

Polit-Spinner: Rot-Blau? Schwarz-Blau?

Der Spinner-Boom ist auch ein Symbol für die Politik in diesen Tagen – sie dreht sich in atemberaubender Geschwindigkeit.

Die SPÖ hat sich in Spinner-Manier in den letzten Tagen gefühlte hundert Mal um die eigene Achse gedreht.

Der Anti-Strache-Wahlkampf, mit dem Häupl Wien gewonnen hat und den Häupl auch Kern empfehlen wollte, ist zu vergessen.

Die SPÖ hat am Mittwoch die Tür zu einer Koalition mit Strache und der FPÖ sperrangelweit aufgemacht. Sowohl der Kriterienkatalog als auch die wahlkampftaktisch klug ausgewählten sieben Punkte sind so gestaltet, dass die neue, sanftere FPÖ sie mühelos erfüllen kann – die ÖVP aber (Erbschaftssteuer) kaum.

Damit lautet das Duell dieses Wahlkampfs nicht mehr Kern gegen Strache – sondern eindeutig Kern gegen Kurz.

Und die Gretchenfrage dieser Wahl wird die Koalition: Die Entscheidung lautet nur mehr: Rot-Blau oder Schwarz-Blau.

Dem Modell Kurz-Strache mit Steuersenkungen und Flüchtlings-Reduktion wird ein Modell Kern-Strache mit sehr starken sozialen Akzenten (Pflege) entgegengesetzt.

Der Wahlgewinner des 15. Oktober wird damit HC Strache sein. Selbst wenn er im Duell Kern – Kurz Dritter wird, kann er die Koalition frei wählen.

HC Strache tendiert zu Rot-Blau, zu Kern, am allerliebsten zu Niessl und Doskozil. Doch dafür muss Kern Erster werden. Siegt Kurz, dann wird der ÖVP-Chef Strache wohl ein so gutes Angebot machen, dass der nicht ablehnen kann.

Überraschend: In der neuen ÖSTERREICH-Umfrage spricht sich eine klare Mehrheit für Schwarz-Blau – Kurz-Strache – aus. Das wird ein Thriller, der sich in Spinner-Manier noch hundert Mal drehen wird.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 8

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten