Stürzt die Regierung über Hofer?

Das sagt Österreich

Stürzt die Regierung über Hofer?

In der SPÖ und in der ÖVP geht’s nach dem Debakel der Hofburg-Wahl drunter und drüber. Beide Parteien wissen: So kann es nicht weitergehen.

Die SPÖ hat in Wahrheit zu Werner Faymann keine Alternative. Die Landesparteien sind nur noch Ruinen (seit Sonntag ist auch Wien zerbombt), die Gewerkschaft ist durch das Hundstorfer-Debakel entzaubert.

Werner Faymann hat nur noch eine Chance. Er muss vor dem Parteitag den totalen Neustart wagen. Mit neuem Programm, neuem Personal und mit einem neuen Regierungs-Partner.

Dafür braucht er jetzt Mut zu Neuwahlen – hat er den?

Bisher war die Angst vor der FPÖ immer zu groß


Die ÖVP hat es in Wahrheit viel leichter. Sie hat mit Sebastian Kurz den idealen Politiker für den Neustart schon auf der Startrampe.

Die ÖVP-Granden
müssen nur den Start-Button drücken – und die Rakete für den Neustart ist theoretisch startklar.

Sebastian Kurz wäre für einen Neubeginn in diesem Land ideal. Er bringt den Schwung einer neuen Generation – endlich.

Auch Kurz
braucht aber für seinen Neustart (so wie Werner Faymann) Neuwahlen. Mit der jetzigen Großen Koalition ist kein Blumentopf zu gewinnen.

Neuwahlen sind wohl die Voraussetzung für einen Neustart. Doch keiner traut sich – deshalb wird wohl weitergewurstelt. Bis zum bitteren Ende.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen