Vom Wähler-Frust in USA und bei uns

Das sagt Österreich

Vom Wähler-Frust in USA und bei uns

Hillary Clinton wird vom Links-Populisten Bernie Sanders so abgewatscht, dass sie bis zur – trotzdem so gut wie sicheren – Nominierung als Star der Demokraten wie ein gerupftes Huhn dastehen wird: Kaum einer will sie noch als Präsidentin.

Donald Trump demontiert sich gerade selbst – mit unüberlegten Sagern, radikalen Positionen, politischer Ahnungslosigkeit à la Stronach. Doch sein Gegenkandidat, Ted Cruz, ist noch grauenvoller – ein Rechtsradikaler.

Amerika steht ein Wahlkampf des Grauens bevor: Zwei, die in Wahrheit keiner will – Hillary & Donald – kämpfen um den Sieg.

In Österreich graut vielen vor FPÖ-Grün-Duell

In Österreich ist die Situation – wenn auch mit viel sympathischeren Kandidaten – nicht unähnlich:

Die große Mehrheit der Befragten will keinen grünen und keinen FPÖ-Präsidenten, findet das sogar schlecht für Österreich.

Doch alles deutet auf ein Brutal-Duell Grün gegen Blau in der Stichwahl hin.

Das wird dann wohl ein Watschen-Duell um Flüchtlinge, Regierungs-Abberufung, Staatskrise. Ein politisches Blutbad.

Leicht möglich, dass der Horror vor so einer Stichwahl Van der Bellen den Sieg kostet – und Griss oder die SPÖ ins Finale bringt.

Denn alle Umfragen sind noch rein hypothetisch: Mehr als 35 % der Befragten wissen nicht, ob sie überhaupt wählen gehen …

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen