Wer gewinnt? Bewahrer oder Reformer?

Das sagt Österreich

Wer gewinnt? Bewahrer oder Reformer?

Die Frage, die mir von ­Ihnen, liebe Leser, derzeit am meisten und täglich gefühlte tausend Mal gestellt wird – die Frage aller Fragen also lautet: Wer gewinnt die Wahl im Oktober?

Für Prognosen ist es noch viel zu früh. Aber: Es wird eine Persönlichkeitswahl werden. Es wird ganz knapp. Die Positionierung der Kandidaten im Wahlkampf wird entscheiden.

Das Institut „Research ­Affairs“ hat die Ausgangs­lage erhoben. Welcher Kandidat steht wofür?

HC Strache kann derzeit nur das Sicherheits-Thema gewinnen. Wenn es um Sicherheit, den Kampf gegen Kriminalität und Terror geht, vertrauen die Österreicher ihm. Für ­einen Wahlsieg ist das (noch) zu wenig. Wenn nicht der Terror den Wahlkampf prägt.

Sebastian Kurz siegt in fast allen Kategorien – er ist der Sympathischste, der Reformfreudigste, die Aufschwungs-Hoffnung. Aber die zwei wichtigsten Kategorien fehlen ihm.

Christian Kern siegt nämlich nur in zwei Kategorien – aber die sind für einen Wahlsieg die wichtigsten: Wer kann am besten eine Regierung führen? Und wer ist der Garant für die sozialen Anliegen? Kanzlerbonus und soziale Kompetenz – das sind die wichtigsten Assets.

Sebastian Kurz bleibt der große Favorit. Er hat die ÖVP von 19 auf 33 % katapultiert – und hält dieses Rekordergebnis auch als amtierender Chef.

Doch Christian Kern wird im Wahlkampf aufholen. Kern legt in dieser Woche wieder 1 % zu. Heißt: Die Öffnung zur FPÖ nützt ihm und schadet nicht. Ab sofort fischt auch Kern bei den FPÖ-Wählern – das wird spannend.

Das Duell lautet: Der soziale Bewahrer und regierende Kanzler gegen den jungen Reformer und Kanzler der Herzen? Unmöglich zu sagen, wer das gewinnt...

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 8

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten