20. August 2008 08:47

Testosteron 

45 Minuten Sport für mehr Potenz

Regelmäßiger Sport regt die Bildung von Testosteron an, Übertraining aber bremst den Hormonhaushalt.

45 Minuten Sport für mehr Potenz
© getty

Es ist der Kraftstoff für den Mann schlechthin: Testosteron sorgt für Muskelmasse und fördert Antrieb, Libido und Potenz. Kein Wunder, dass laut Schätzungen von Experten jeder zehnte Freizeitsportler schon mal gerne zum Hormonnachschub greift.

Doping mit Sport?
Dabei kann der Testosteron-Spiegel auch auf natürliche Weise angekurbelt werden. Deutsche Mediziner konnten nachweisen, dass schon 45 Minuten Ausdauertraining wie Laufen oder Radfahren den Testosteronwert im Blut anhebt. Piero Lercher, Sportmediziner im John Harris Medical Spa, bestätigt diese Erkenntnis: „Auch moderates Krafttraining kann die Androgene, also männlichen Hormone, ansteigen lassen.“

Keine Übertreibung
Zu intensives Training kann aber kontraproduktiv sein: Testosteron und Libido fallen in den Keller. Lercher: „Es kommt auf das maßgeschneiderte Training an. Mittels Test lässt sich dies auch eruieren.“

Das Testosteron
Männliche Hormone
Sowohl Männer als auch Frauen verfügen über Testosteron. Beim Mann wird das Hormon in den Hoden gebildet (bei Frauen in den Eierstöcken und in der Nebennierenrinde).

Antreiber
Testosteron sorgt nicht nur für die Ausbildung der männlichen Geschlechtsorgane und typisch männlichen Körpereigenschaften. Es fördert bei Männern die Potenz und unterstützt sowohl bei Männern als auch bei Frauen Antrieb, Leistungs­fähigkeit, Libido, Muskelaufbau und Fettabbau.


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare