28. Juli 2009 11:52

Energy Tapping 

Akupressur für die Seele

Behandlung löst seelische Belastungen durch Klopfen bestimmer Punkte.

Akupressur für die Seele
© sxc

Leiden Sie unter Stress? Unter Heißhungerattacken, Liebeskummer oder Prüfungsangst? „Viele Menschen spüren vielleicht schon lange, dass etwas in ihrem Leben nicht stimmt, wissen aber nicht, wie sie das verändern können“, erklärt die Wiener Psychologin und Psychotherapeutin Karin Neumann.

Neu
Diese Menschen können von einer neuen Selbstbehandlungstechnik, genannt Energy Tapping, profitieren. Neumann: „Sie haben damit ein Werkzeug in der Hand, um belastende Gedanken, Gefühle oder körperliche Symptome aktiv aufzulösen und einen neuen, freien Weg einzuschlagen.“ Die Methode bewährt sich unter anderem bei Depressionen, Burnout, Schlafstörungen, Verdauungsproblemen, Ängsten oder Übergewicht.

Wie es wirkt
Energy Tapping wirkt auf den ersten Blick höchst ungewöhnlich. Die Methode, erfunden vom US-Therapeuten Dr. Fred Gallo, gilt jedoch als wissenschaftlich bestätigt (klinische Studien auf: www.e-psy.at). Sie basiert auf den Kenntnissen der chinesischen Meridian-Lehre und der Kinesiologie (alternativmedizinisches Diagnose- und Therapieverfahren). Durch das Beklopfen bestimmter Akupressur-Punkte (siehe Abbildung rechts) können psychische Belastungen gelöst werden. Neumann: „Entscheidend ist auch die Erkenntnis, dass oft innere Widerstände, sogenannte Selbstsabotagemuster, Problemlösungen verhindern. Diese Muster werden aufgelöst.“ Die Methode wird daher oft auch als Psycho-Akupressur bezeichnet.

„Auch wenn es zunächst nicht realistisch erscheinen mag, dass man durch das Beklopfen bestimmter Energiepunkte die Art zu denken verändern kann, so gibt es bisher keine andere Methode, die so schnell und effektiv positive Veränderungen zeigt“, weiß Neumann. Und: Sie können zwar negative Emotionen auflösen, brauchen aber keine Angst haben, dadurch positive Gefühle zu beeinflussen. In diesem Sinne: Klopfen Sie sich glücklich!

Nächste Seite: In 10 Schritten Belastungen wegklopfen

So befreien Sie sich von inneren Blockaden

1. Stimmen Sie sich auf das belastende Thema ein, indem Sie an Ihr Problem denken (z.B. an die Panik, wenn eine Spinne auf Sie zukommt).

2. Bestimmen Sie die SUD (subjektive Stresseinheit) auf einer Skala von 0 bis 10, wenn Sie an das Problem denken. 0= überhaupt kein Stress, 10= höchstmöglicher Stress.

3. Klopfen Sie Ihre Handkanten aneinander und sagen Sie dabei drei Mal: „Ich liebe und akzeptiere mich von ganzem Herzen, auch wenn ich dieses Problem (z.B. die Panik vor Spinnen, die auf mich zulaufen) habe.“

4. Denken Sie an Ihr Problem und beklopfen Sie dabei jeden der folgenden Akupressurpunkte (Stirn, unter der Nase, unter der Lippe und Thymusdrüse, siehe Abbildung links) sanft 10 bis 20-Mal mit Ihren Fingerspitzen. Dabei sprechen Sie Ihr Problem fortwährend an (z.B. „Meine Panik vor Spinnen, die auf mich zulaufen; meine Panik vor Spinnen, die auf mich zulaufen...“).

5. Nun beklopfen Sie den Serienpunkt am Handrücken, denken an Ihr Problem und führen folgende neun Schritte durch (wichtig: den Kopf dabei gerade halten): 1. Schließen Sie die Augen. 2. Öffnen Sie die Augen. 3. Richten Sie den Blick nach links unten. 4. Richten Sie den Blick nach rechts unten. 5. Rollen Sie Ihre Augen 360 Grad im Uhrzeigersinn. 6. Rollen Sie Ihre Augen 360 Grad gegen den Uhrzeigersinn. 7. Summen Sie kurz eine Melodie (ohne Text). 8. Zählen Sie von 7 hinunter bis 0. 9. Summen Sie erneut kurz eine Melodie.

6. Bestimmen Sie nun erneut die SUD (subjektive Stresseinheit) und schätzen Sie wieder Ihren Belastungsgrad auf einer Skala von 0 (kein Stress) bis 10 (höchstmöglicher Stress) ein, wenn Sie an Ihr Problem denken. Fragen Sie sich: Wie belastend ist das Problem im Moment? Sind Sie bereits auf 0, können Sie gleich weiter zu Punkt 10 gehen.

7. Spüren Sie noch eine restliche Belastung, klopfen Sie erneut Ihre Handkanten aneinander und sagen drei Mal: „Ich liebe und akzeptiere mich von ganzem Herzen, auch wenn ich noch einen Rest dieses Problems (z.B. eine restliche Panik vor Spinnen, die auf mich zulaufen) habe“.

8. Denken Sie nun an Ihr restliches Problem und beklopfen Sie noch einmal die vier Akupressurpunkte (wie in Punkt 4) und sprechen Sie Ihr restliches Problem fortwährend an (z.B „Meine restliche Panik vor Spinnen, die auf mich zulaufen; meine restliche Panik vor...“).

9. Beklopfen Sie wieder den Serienpunkt am Handrücken (wie in Punkt 5). Sind Sie danach mit Ihrer Belastung, wenn Sie an das Problem denken, auf 0, gehen Sie weiter zu Punkt 10. Spüren Sie noch eine restliche Belastung, wiederholen Sie Punkt 7 bis 9 so lange, bis Sie mit Ihrem Stress auf Null sind und dieser somit aufgelöst ist.

10. Ist die Belastung ganz aufgelöst, finden Sie einen positiven Zielsatz. Dieser soll ausdrücken, was Sie wirklich wollen, also z.B. „Ich fühle mich bei Spinnen, die auf mich zulaufen, völlig sicher.“ Diesen Satz 1 Min. wiederholen und dabei den Thymuspunkt beklopfen!


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |